• Siemens AG - Kürzel: SIE - ISIN: DE0007236101
    Börse: XETRA / Kursstand: 135,520 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Im Rahmen des digitalen Kapitalmarkttages 2021 verkündete Siemens neue Unternehmensziele. Das Management betrachtet die Kombination aus der realen und der digitalen Welt als besonders starken Wettbewerbsvorteil und traut sich vor diesem Hintergrund über den Geschäftszyklus hinweg nun ein vergleichbares jährliches Umsatzwachstum von 5 bis 7 Prozent (bisher: 4 bis 5 %) zu. Fundament dieser Wachstumsstrategie werden die Themen Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit sein.

In den Kernmärkten Digital Industries, Smart Infrastructure, Mobility und Siemens Healthineers will Siemens mit durchschnittlichen Wachstumsraten von 4 bis 5 Prozent p.a. profitabel expandieren, gleichzeitig sollen angrenzende, hochattraktive Märkte erschlossen werden. Hierfür setzt das Unternehmen auf eine Kombination aus organischem und anorganischem Wachstum und treibt mit Hochdruck sein Technologieportfolio voran.

Für die Digitalumsätze strebt das Unternehmen ausgehend von 5,3 Mrd. Euro in 2020 ein durchschnittliches jährliches Wachstum von rund 10 Prozent bis 2025 an. Das Softwaregeschäft soll überwiegend von einem Lizenz- auf ein Software-as-a- Service-Modell (Cloud-Abo) mit wiederkehrenden Umsätzen umgestellt werden. Dies wird die Ergebnismarge zwar vorübergehend um bis zu 2 Prozentbelasten, erhöht aber die Planbarkeit bei gleichzeitig verbesserter Kostenstruktur. Die Messlatte beim Thema Nachhaltigkeit soll höher gelegt werden und so ein deutlicher Mehrwert geschaffen werden.

Das Ergebnis je Aktie vor Kaufpreisallokation soll jährlich im hohen einstelligen Prozentbereich und damit relativ stärker als der Umsatz zulegen. Siemens verpflichtet sich außerdem zu einer progressiven Dividendenpolitik, d.h. ausgehend von einer Dividende von 3,50 Euro je Aktie wird die Dividende mindestens konstant gehalten. Alle diese Ziele gelten ab dem im Oktober beginnenden Geschäftsjahr 2021/22. Zudem soll im kommenden Geschäftsjahr ein neues fünfjähriges Aktienrückkaufprogramm im Umfang von bis zu 3,0 Mrd. Euro aufgelegt werden.

Nach dem umfangreichen Umbau der vergangenen Jahre läuft Siemens aus Sicht der NordLB in der Erfolgsspur. Mit den nun verkündeten Schritten, erhöhe das Management die Visibilität und Planbarkeit, und schärfe gleichzeitig den Wachstums- und Profitabilitätsfokus. Die in 2020 erfolgte Abspaltung von Siemens Energy unterstütze diese Entwicklung durch den Fokus auf Technologie positiv, so Analyst Wolfgang Donie. Die NordLB bleibt bei ihrer Einschätzung zur Aktie („Kaufen“ mit Kursziel 165,00 Euro).

Nach der Meinung von Kepler Cheuvreux hat für Siemens im Jahr 2021 eine neue Ära begonnen. Diese werde davon geprägt sein, inwieweit sich das Unternehmen seine Markt- und Technologieführerschaft zunutze machen könne, um die beispiellosen Wachstumsmöglichkeiten voll auszuschöpfen, die sich aus der Beschleunigung der Industrie 4.0, der Energiewende und den Maßnahmen zur Dekarbonisierung der Wirtschaft ergeben. Kepler Cheuvreux hat seine Prognosen angehoben. Die strukturelle Transformation sei abgeschlossen. Vor diesem Hintergrund bestätigte das Analysehaus das Kaufvotum und hob zugleich das Kursziel auf 170,00 Euro an.

SIEMENS-Neue-Ära-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Siemens AG