• Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 14,22 $/Unze

Montreal (GodmodeTrader.de) – Silber konsolidiert zur Wochenmitte die jüngsten Verluste, die den Notierungen am Dienstag bei 14,13 US-Dollar je Feinunze ein Zweieinhalbmonatstief beschert haben.

Die Analysten von Metals Focus gehen davon aus, dass Silber kurzfristig noch weiter nachgegeben könnte, die Notierungen 2016 dann jedoch zulegen dürften, wie das Rohstoffportal „Kitco.com“ unter Berufung auf das Analysehaus berichtet. Die physischen Käufe seien in diesem Jahr in den USA und Indien stark gewesen und könnten sich auf insgesamt 7.700 Tonnen belaufen. Professionelle Investoren hätten sich in Erwartung einer US-Zinserhöhung hingegen auf Verkäuferseite befunden, heißt es.

Hinzu kämen angesichts des wirtschaftlichen Abschwungs in China Sorgen um die industrielle Nachfrage. „Trotz der starken Einzelhandelsnachfrage nach Silber liegt die wirkliche Macht bei den institutionellen Anlegern“, so Metals Focus. Um Silber deutliche Gewinne zu bescheren, müsste diese Gruppe auf die Käuferseite zurückkehren, heißt es weiter.

Für 2016 rechnen die Analysten mit einem Durchschnittspreis von mehr als 16 US-Dollar pro Feinunze. Grund für diese Einschätzung sei unter anderem die Annahme, dass die chinesische Wirtschaft eine „harte Landung“ verhindern könne und die industrielle Nachfrage dementsprechend 2016 wieder positiver zu Buche schlage, so Metals Focus.

Gegen 8:25 Uhr MEZ wird Silber mit einem Plus von 0,21 Prozent bei 14,22 US-Dollar je Feinunze gehandelt.