Werbung

https://www.dzbank-derivate.de/filedb/deliver/xuuid/l001a4098bcbb293473aa42910a0892e84c1

Der hessische Solartechnikkonzern fährt aufgrund der hohen Nachfrage die Produktion massiv nach oben.

Der Wunsch nach Energieautarkie lässt die Nachfrage deutlich anspringen

Die sehr starke Abhängigkeit von russischem Gas und Erdöl hat in den letzten Wochen einen regelrechten Run auf die Solarbranche ausgelöst. Das Ziel der Nachfrager: Energieautarkie. Versorgungssicherheit und Absicherung gegen hohe Energiepreise scheinen den Wunsch nach Wirtschaftlichkeit abgelöst zu haben. Jürgen Reinert, CEO des Photovoltaikkonzerns SMA Solar, spricht von einem Run, den die Branche in den vergangenen zehn Jahren nicht erlebt habe. Lange galt SMA Solar als Weltmarktführer bei Wechselrichtern, einem zentralen Steuerungsteil für Photovoltaikanlagen. Im Zuge der 2020 entwickelten Strategie 2025 ist das Unternehmen jetzt im Wandel zum Systemanbieter, der komplette Solarlösungen vertreibt. Es soll ein innovatives und nachhaltiges „Energiewendeunternehmen“ entstehen. Zum Produktangebot gehören nicht mehr nur Solar- und Batteriewechselrichter, sondern auch Überwachungssysteme für Solarstromanlagen, Ladelösungen für Elektrofahrzeuge sowie intelligente Energiemanagementsysteme und digitale Dienstleistungen für die zukünftige Energieversorgung.

Verdopplung der Produktionskapazitäten – Rückenwind der Ampel-Koalition

Die immer bedeutender werdenden Megatrends Dezentralisierung, Dekarbonisierung und Digitalisierung der Energieversorgung könnten SMA Solar hervorragende Chancen bieten. Hinzu kommt, dass die Ampel-Koalition die Ausbauziele für erneuerbare Energien im Frühjahr nochmals angepasst hat. Die installierte Leistung im Bereich der Solarenergie soll sich bis 2030 von 54 auf rund 215 Gigawatt vervierfachen. Der Ausbau der erneuerbaren Energien und der Netze wird beschleunigt, indem Hemmnisse abgebaut und Planungs- und Genehmigungsverfahren verschlankt werden. Bis 2035 soll der Strom in Deutschland nahezu vollständig aus erneuerbaren Energien stammen. Derzeit kann SMA Solar die starke Nachfrage noch nicht vollständig bedienen. Um in Zukunft die vollen Auftragsbücher abarbeiten zu können, baut das Unternehmen an seinem Standort im nordhessischen Niestetal eine neue Fabrik. Bis zum Jahr 2024 soll die Produktionskapazität nahezu verdoppelt werden.

Margendruck hält an – Erst für das Geschäftsjahr 2023 wird ein Gewinn je Aktie von 0,72 Euro erwartet

Im 1. Quartal 2022 hatte SMA Solar den höchsten Auftragseingang der vergangenen zehn Jahre verzeichnet. Das Unternehmen verfügt mittlerweile über einen Auftragsbestand von über 1 Milliarde Euro. Dabei entfällt mehr als die Hälfte auf das Produktgeschäft. Der hohe Auftragsbestand schlägt sich allerdings aufgrund der weiterhin angespannten Versorgungslage bei elektronischen Chips noch nicht in den Umsätzen nieder. CEO Jürgen Reinert ist allerdings überzeugt, dass der größte Teil des produktbezogenen Auftragsbestands bis zum Jahresende als Umsatz verbucht werden kann. Im 1. Quartal 2022 ging der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal von 240,4 Millionen Euro auf 220,6 Millionen Euro zurück. Derzeit stellt der hohe Preisdruck weiterhin einen Belastungsfaktor für die Margen dar. Der SMA Vorstand bestätigte jedoch die am 1. März 2022 veröffentlichte Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022. Diese sieht einen Umsatz von 900 bis 1.050 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 10 bis 60 Millionen Euro vor. Auf Basis der Morningstar-Daten soll im Geschäftsjahr 2023 dann ein Gewinn je Aktie von 0,72 Euro erzielt werden, der bereits 2024 auf 1,24 Euro ansteigen soll.

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf SMA Solar Technology AG

Mit Blick auf die aktuelle Geschäftsentwicklung des Unternehmens SMA Solar Technology AG (Basiswert) könnte sich als Alternative zu einem Direktinvestment der Endlos-Turbo Long der DZ BANK (WKN: DV938R) auf die SMA Solar Technology AG-Aktie anbieten. Der Endlos-Turbo Long richtet sich an Anleger, die überproportional (gehebelt) an einer Kursentwicklung der SMA Solar Technology AG-Aktie oberhalb der Knock-Out-Barriere partizipieren möchten. Die Partizipation wirkt dabei in beide Richtungen, d.h. man partizipiert gehebelt an allen Kursentwicklungen (negative wie positive) des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert der Endlos-Turbo Long auf kleinste Kursbewegungen der SMA Solar Technology-Aktie. Sollte der Kurs der SMA Solar Technology AG-Aktie an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit des Endlos-Turbo Long auf oder unter der Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo wertlos. Die Knock-Out-Barriere, die stets dem aktuellen Basispreis entspricht, und der Basispreis werden jeden Tag angepasst. Der Endlos-Turbo long auf die Aktie des Unternehmens SMA Solar Technology AG hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann den Endlos-Turbo long an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen. Nach Einlösung durch den Anleger oder Kündigung durch die DZ BANK und sofern zuvor kein Knock-out-Ereignis eintritt, entspricht der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin dem EUR-Gegenwert der Differenz zwischen Kurs der Aktie des Unternehmens SMA Solar Technology AG am jeweiligen Einlösungstermin bzw. ordentlichem Kündigungstermin und Basispreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis von 0,10. Ansprüche aus der SMA Solar Technology AG-Aktie (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu.

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens SMA Solar Technology AG zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Redakteur: Stephan Bank, TraderFox GmbH

Redigierend: Marvin Herzberger, TraderFox GmbH

Hinweis auf potenzielle Interessenskonflikte finden Sie auf https://compliance.traderfox.de/#/

Stand: 13.07.2022, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Endlos Turbo Long 27,7058 open end: Basiswert SMA Solar Technology

DV938R

Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 16:32:14, Brief 14.07. 16:32:14

1,50 EUR 1,51 EUR -8,54 % Basiswertkurs: 42,140 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: Xetra , 16:26:25
Basispreis 27,7058 EUR Abstand zum Basispreis in % 34,32 %
Knock-Out-Barriere 27,7058 EUR Abstand zum Knock-Out in % 34,32 %
Hebel 2,82x Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DV938R (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DV938R (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Florian Möller, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2022
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main