Chicago (GodmodeTrader.de) – Der Preis für Sojabohnen legt am Donnerstag erneu zu, mit bislang 926,62 US-Cents je Scheffel im Hoch wurde das gestrige knappe Dreimonatshoch bei 931,38 US-Cents pro Scheffel jedoch noch nicht wieder erreicht.

WERBUNG

Beflügelt wurden die Notierungen zuletzt von der Nachricht, dass China im Rahmen eines Teil-Handelsabkommens mit den USA angeboten habe, seine Käufe von Sojabohnen zu erhöhen. Die Financial Times hatte am Mittwoch berichtet, dass das Team von Chinas Top-Handelsbeauftragten Liu He angeboten hatte, die jährlichen Sojabohnenkäufe von derzeit 20 auf 30 Millionen Tonnen zu erhöhen. Die offiziellen Handelsgespräche zwischen den USA und China finden heute und morgen in Washington statt.

Gegen 9:10 Uhr MESZ notiert der in Chicago gehandelte Sojabohnen-Kontrakt mit einer Laufzeit bis Ende November mit einem Plus von 0,43 Prozent bei 926,38 US-Cents je Scheffel.