Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    der Titel ist provokant gewählt, doch könnte dieser Eindruck beim Blick auf die Charts der meisten Solarunternehmen entstehen. Die Solarwerte sind bereits seit 2007 Underperformer am Markt und befinden sich in Abwärtstrends. Die starke Erholung an den Weltmärkten von 2009 bis 2011 konnten die Solaraktien nur sehr beschränkt mitmachen, sie fielen überwiegend relativ klein aus. Hingegen nutzten die Verkäufer jede Chance, um wieder abzuladen. Nicht verwunderlich ist daher der aktuelle Kurseinbruch im Zuge des korrigierenden Gesamtmarktes. Die Solawerte bestätigen mit den viel stärkeren Verlusten als der Gesamtmarkt ihre Rolle als Underperformer und zeigen sich in desolatem Zustand. Gemeinsam mit den Bankaktien sind sie aktuell die schwächsten Werte an den Weltmärkten.

    Die wirtschaftlichen und politischen Hintergründe dieser dramatischen Kursentwicklung möchten wir hier außen vor lassen und lediglich die langfristigen Charts einiger Solarunternehmen betrachten. Auch wenn viele Aktien nach klassischen Kennzahlen wie KGV (Kurs-Gewinn-Verhältniss) mittlerweile billig erscheinen, sagen uns die Charts: Das sind noch keine Kaufkurse, das sind fallende Messer. Die Abwärtstrends sind derzeit massiv beschleunigt. Zwar ist in Kürze mit volatilen und starken Erholungen zu rechnen, für einen mittelfristigen Einstieg müssten aber eine Kursberuhigung und eine Bodenbildung abgewartet werden. So lange ein Boden fehlt, muss den starken Verkäufern Respekt gezollt werden. Bis dahin bleiben solarwerte lediglich für sehr kurzfristige, hochspekulative Trades interessant, um schwungvolle Erholungen und dynamische Einbrüche zu handeln.

    Anbei nun eine Auflistung von Wochencharts (1Kerze = 1 Woche) einiger Solarwerte mit gleitenden Durchschnitten und wenigen Trendlinie, um die Dramatik der aktuellen Entwicklung zu verbildlichen. Sortiert sind die beiden Grafiken (deutsche Werte in der oberen Grafik) nach relativer Schwäche in Bezug auf die Tiefs 2008/2009. Oben in den Charts stehen also im vierjahresvergleich die schwächsten Werte, unten die Stärksten.

    Interessante Tradingchancen aus dem Bereich der Nebenwerte und Hot Stocks werden mittwochs im kostenlosen Hot Stocks Webinar vorgestellt. Aktuelle Setups werden diskutiert, ebenso werden Fragen der Teilnehmer beantwortet. Anmelden können Sie sich direkt hier.

    Viel Erfolg,
    André Rain - Technischer Analyst bei GodmodeTrader.de

    GodmodeTrader ist ein Service der BörseGo AG : http://www.boerse-go.ag