• Twitter Inc. - Kürzel: TWR - ISIN: US90184L1026
    Börse: NYSE / Kursstand: 40,04 $

New York (BoerseGo.de) - Die Ratingagentur Standard & Poor's hat Anleihen des Kurznachrichtendienstes Twitter einer aktuellen Bonitätsprüfung unterzogen und die Bonds mit der Note „BB-“ belegt. Der Ausblick für das Rating ist stabil, es drohen mithin keine zeitnahen Abstufungen.

Damit liegt die Kreditwürdigkeit im sogenannten Ramsch-Bereich, mit dem Standard & Poor's spekulative Anlagen kennzeichnet. Twitter investiere „sehr aggressiv“ in Wachstum, kommentieren die Experten. Bis das Unternehmen seinen Schuldendienst mit Erträgen aus dem operativen Geschäft stemmen könne, dürfte es noch bis 2016 dauern.

Zuletzt hatte Twitter die Anlegergemeinde und Analysten herb enttäuscht. Es fehlt an einer langfristigen Wachstumsstory. Im dritten Quartal lief ein Minus von 175,5 Millionen Dollar auf. In den ersten neun Monaten des Jahres hat Twitter über 452 Millionen Dollar verloren. Den Quartalsumsatz konnte der Kurznachrichtendienst mit über 361 Millionen Dollar zwar im Jahresvergleich mehr als verdoppeln. Das Wachstum der Nutzerzahlen blieb aber verhalten. Die Zahl aktiver Mitglieder stieg binnen drei Monaten um 13 Millionen auf 284 Millionen.

CEO Costolo versprach diese Woche, die Nutzbarkeit des Kurznachrichtendienstes mit diversen Neuerungen zu verbessern. Bald sollen Videos direkt auf Twitter geteilt werden können. Zudem will die Firma den Austausch privater Nachrichten erleichtern und eine Funktion einführen, die für den jeweiligen User relevante Tweets filtert und aufbewahrt, wenn dieser gerade nicht angemeldet ist.

Twitter hat im September seine ersten Anleihen aufgelegt und damit insgesamt 1,8 Milliarden Dollar eingesammelt.