• Brent Crude Öl - Kürzel: BCOEL - ISIN: XC0009677409
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 66,705 $/bbl.

Angesichts der jüngsten Diskussionen um die Klimakrise und Energiewende mag man es kaum glauben, aber die Weltwirtschaft ist noch immer hochgradig abhängig von einem einzigen Rohstoff: Rohöl. Das "schwarze Gold" ist nicht weniger als das Blut, dass die weltweit vernetzte Wirtschaft am Laufen hält.

WERBUNG

Ganz besonders stark abhängig vom Rohöl ist auch die deutsche Wirtschaft. Jeden Tag verbraucht Deutschland ganze 2,32 Millionen Barrel Öl. Damit hat der tägliche Rohölverbrauch gegenüber dem Ende der 1970er immerhin um rund eine Million Barrel abgenommen. Vor allem weil mit fossilen Rohstoffen gefahren oder geflogen wird, was nicht der Fall ist, sondern weil beides viel effizienter geworden ist. Aber die wirtschaftliche Bedeutung von Öl bleibt hoch, vor allem als Kostenfaktor: Bei einem Ölpreis von 60 Dollar zahlen deutsche Unternehmen und Bürger jedes Jahr rund 50 Milliarden Dollar für Rohöl. Bei einem Ölpreis von 100 Dollar wären es schon rund 85 Milliarden Dollar.

Steht-Deutschland-am-Abgrund-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Brent Crude Öl (FXCM-Indikation)

Die gute Nachricht ist: Eine Versorgungskrise bei Rohöl wie noch in früheren Jahrzehnten droht Deutschland wohl auch dann nicht, wenn sich die Situation im Nahen Osten deutlich zuspitzen sollte. Die schlechte Nachricht: Die wirtschaftlichen Kosten können enorm sein. Der ohnehin angeschlagenen Automobilbranche oder dem Maschinenbau könnten bei einem dauerhaft hohen Ölpreis noch deutlich mehr Aufträge wegbrechen.

Die hohe Bedeutung der Industrie für die deutsche Wirtschaft hat sich schon in den vergangenen Quartalen als die Achillesferse Deutschlands erwiesen. Im zweiten Quartal schrumpfte die deutsche Wirtschaft im Vergleich mit dem Vorquartal bereits – während sie in allen anderen Ländern der Eurozone wuchs. Deutschland ist also inzwischen sogar das Schlusslicht beim Wachstum in der Eurozone.

Steht-Deutschland-am-Abgrund-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2

Ein neuer Ölpreisschock könnte die deutsche Wirtschaft endgültig in die Rezession drücken. Dass Deutschland in eine "technische Rezession" (definiert als zwei Rückgänge beim Quartals-BIP in Folge) schlittert, gilt schon als relativ sicher, denn auch im dritten Quartal dürfte die Wirtschaftsleistung leicht schrumpfen.

"Angesichts der sich eintrübenden Konjunkturaussichten und der nach wie vor ausgeprägten Abwärtsrisiken sollten Regierungen, die über fiskalischen Spielraum verfügen, zeitnah wirksame Maßnahmen ergreifen", forderte EZB-Präsident Mario Draghi bei der Pressekonferenz zum Zinsentscheid in der vergangenen Woche und ließ auch keinen Zweifel daran, dass sich seine Forderung vor allem an die deutsche Bundesregierung richtet. Denn Deutschland hat nicht nur mehr fiskalischen Spielraum als andere Länder der Eurozone, sondern ist von der Konjunktureintrübung eben auch besonders stark betroffen. Im EZB-Rat sei man einhellig der Meinung, dass künftig die Fiskalpolitik der Regierungen und nicht mehr die Geldpolitik der Notenbanken die Hauptrolle bei der Stimulierung der Wirtschaft spielen müsse, betonte Draghi.

Der Druck auf die Bundesregierung wird zunehmen, durch eine Entlastung der Bürger und durch Konjunkturpakete die Wirtschaft im großen Stil zu stimulieren und dafür auch das Ziel der "schwarzen Null" im Bundeshaushalt zumindest vorübergehend zu opfern. Bis zum Freitag will die Bundesregierung ihr mit großer Spannung erwartetes Klimapaket schnüren. In diesem Zusammenhang könnten neben neuen Belastungen (Stichwort: Kohlenstoffdioxid-Bepreisung) auch Entlastungen für die Bürger und höhere Infrastrukturausgaben beschlossen werden. Ob es genug sein wir, um einen Absturz der deutschen Wirtschaft zu verhindern, steht allerdings in den Sternen.

Lesen Sie auch:


Mittelfristiger Handel mit DAX, Dow Jones, Gold, Silber und Minenaktien: Der Rohstoff- & Indextrader von Cristian Struy besticht nicht nur durch eine beeindruckende Performance und eine langjährig erprobte Strategie, sondern auch durch eine eingespielte Community. Jetzt informieren!

Steht-Deutschland-am-Abgrund-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2019 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage