Pretoria (Godmode-Trader.de) - Der politische Überlebenskünstler Jacob Zuma hat schon viele Krisen überstanden. Der heute 75-Jährige hat zehn Jahre Gefängnis, bewaffneten Kampf gegen das Apartheid-Regime, zahlreiche Skandale, Korruptionsvorwürfe und ebenso viele politische Intrigen hinter sich. Nun aber scheint Zumas Zeit abgelaufen, er steht vor dem politischen Aus. Südafrikas Regierungspartei ANC hat Medienberichten zufolge entschieden, den in Verruf geratenen Staatschef abzuberufen. Das meldeten örtliche Medien am Dienstagmorgen unter Berufung auf informierte Quellen. Bei einer Pressekonferenz, die für 13.00 Uhr (MEZ) angekündigt war, soll über das Ergebnis des Treffens über die Zukunft Zumas informiert werden.

    ANZEIGE

    Die Nachrichtenseite News24 zitierte Informanten, denen zufolge Zuma abberufen werde, nachdem er seinen Rücktritt verweigert habe. Zuma habe bei einem Treffen mit dem ANC-Parteivorsitzenden und Vizepräsidenten Cyril Ramaphosa zwar einem Rücktritt zugestimmt, aber noch drei Monate im Amt bleiben wollen. Diese Forderung sei vom ANC abgelehnt worden.

    Der regierende Afrikanische Nationalkongresses (ANC) ist schon seit Jahresbeginn daran, um Zuma abzusetzen. Entscheidende Sitzungen wurden einberufen und dann in letzter Minute wieder abgesagt. Dem 75-Jährigen wird im Zusammenhang mit einer Luxussanierung seiner Privatvilla persönliche Bereicherung vorgeworfen.

    Zumas zweite Amtszeit würde eigentlich erst mit der Wahl 2019 enden. Juristisch betrachtet müsste das Parlament den Staatschef mit einem Misstrauensvotum stürzen. De facto dürfte Zuma jedoch nach einer Rücktrittsforderung durch den ANC-Parteivorstand abtreten.