Der chinesische Shanghai Composite Index wird laut Tom DeMark, einem Entwickler von automatischen Handelssystemen, in den kommenden Handelstagen um 10% korrigieren. Der Index, der gestern bei 2,223 Punkten schloss, wird die Gewinne der vergangenen Wochen wieder abgeben und unter das Jahrestief bei 1,974 Punkten fallen, schreibt DeMark der Nachrichtenagentur Bloomberg. DeMark war auch beim letzten Hoch des Shanghaier Aktienmarktes in der Lage, selbiges vorherzusagen. Einen Tag nachdem DeMark im Februar 2013 vor einer Korrektur warnte begann eine Korrektur, die 20% ausgehend von einem Neunmonatshoch bei 2,434 Punkten erreichte. Die nächste Korrektur könnte sich sechs Monate lang hinziehen.