TDK Corporation - ISIN: JP3538800008

    Börse: Tokyo in japanischen Yen / Kursstand: 3.300 Yen

    Rückblick: Seit Juli hat die Aktie des Elektronikbauteileproduzenten TDK eine Korrektur durchlaufen, bei der es den Verkäufern gar nicht schnell genug gehen konnte. Im Chart sind auf dem Weg nach unten zwei auffällige Gaps entstanden. Schließlich landete der Kurs bei 2.400 Yen.

    Der ebenso schnelle Aufstieg komplettierte dann eine Kopf-Schulter-Formation mit einer abwärts geneigten Nackenlinie. Als sie durchbrochen wurde, erkannten viele Trader das Long-Signal und stiegen ein. Ein starker Schub war die Folge. Seit der Kurs dadurch an eine fallende Trendlinie herangerückt ist, zeigen sich jedoch lange Dochte, die Gewinnmitnahmen signalisieren. Ein kleiner Rückschlag auf die nächste Unterstützung bei 3.200 Yen war die Folge.

    Charttechnischer Ausblick: Gelingt es, die Trendlinie zu überwinden, so steht über 3.500 Yen das Gap auf dem Plan, das geschlossen werden muss. Darüber wartet dann bei 3.877 Yen eine historische Marke als Tradingziel.

    Auf der Unterseite gilt weiterhin die Unterstützung bei 3.200 Yen. Wird sie unterschritten, so könnte es weiter bergab gehen. In diesem Fall bietet die fallende Trendlinie bei 2.800 Yen Halt.

    Kursverlauf vom 17.05.2010 bis 11.11.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investier