Der TecDAX hatte im November vergangenen Jahres ein 21-Jahres-Hoch bei 4.010 Punkten markiert. Die darunter ausgebildete mehrmonatige obere Umkehrformation wurde im Januar mit dem Rutsch unter die Marke von 3.536 Punkten komplettiert. Seither befinden sich die Bären übergeordnet am Ruder. Eine im Juni an der bedeutenden langfristigen Unterstützung bei 2.776 Punkten gestartete Erholungsrally scheiterte im August am Horizontalwiderstand des vorausgegangenen ...

Aktueller Link