• Rheinmetall AG - Kürzel: RHM - ISIN: DE0007030009
    Kursstand: 166,000 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • HENSOLDT AG Inhaber-Aktien o.N. - Kürzel: 5UH - ISIN: DE000HAG0005
    Kursstand: 22,200 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Rheinmetall AG - WKN: 703000 - ISIN: DE0007030009 - Kurs: 166,000 € (XETRA)
  • HENSOLDT AG Inhaber-Aktien o.N. - WKN: HAG000 - ISIN: DE000HAG0005 - Kurs: 22,200 € (XETRA)

Hinweis: Der Krieg in der Ukraine ist mit unermesslichem Leid vieler Menschen verbunden. Das Mitgefühl gilt allen betroffenen Menschen. Zur Aufgabe eines Finanzportals gehört es dennoch, auch über Rüstungsaktien zu berichten. Jeder Anleger und Trader sollte allerdings selbst prüfen, ob er eine Investition in solche Aktien mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

Im Ukraine-Krieg deutet sich eine weitere Eskalation an. Der russische Präsident Wladimir Putin hat in einer Fernsehansprache eine Teilmobilmachung der russischen Streitkräfte angekündigt. Die Mobilmachung solle noch heute beginnen. Kern der Mobilmachung ist, dass Reservisten eingezogen werden, um die Personalprobleme an der Front zu lösen. Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu zufolge sollen 300.000 Reservisten für den Einsatz in der Ukraine mobilisiert werden.

Putin kündigte außerdem die mögliche Annexion ukrainischer Gebiete nach den Referenden in den besetzten Gebieten an. "Die Entscheidung, die die Mehrheit der Bürger in den Volksrepubliken Luhansk und Donezk, in den Gebieten Cherson und Saporischschja treffen, unterstützen wir", sagte Putin in der Fernsehansprache. Der Westen und die Ukraine betrachten die Referenden als illegal und ohne jede Aussagekraft. Russland würde die Gebiete nach einer möglichen Annexion als eigenes Staatsgebiet behandeln.

Europaweit können Aktien aus dem Rüstungsbereich am Mittwoch deutlich zulegen, weil eine Eskalation des Konflikts befürchtet wird. In Deutschland verzeichnen die Papiere von Rheinmetall und Hensoldt prozentual zweistellige Kursgewinne. Die Aktien hatten sich bereits nach dem russischen Einmarsch in der Ukraine ab Februar zeitweise mehr als verdoppelt, u.a. weil die Bundesregierung eine drastische Erhöhung der Rüstungsausgaben angekündigt hat.

Rheinmetall ist ein Rüstungskonzern und Automobilzulieferer und stellt unter anderem Waffensysteme etwa für den Kampfpanzer Leopard sowie Flugabwehrsysteme her. Lesen Sie hier eine aktuelle Chartanalyse zu Rheinmetall des Kollegen Bernd Senkowski!

Der Radar- und Sensorspezialist Hensoldt hat unter anderem ein neuartiges Radar entwickelt, mit dem sich auch Tarnkappenflugzeuge mit Stealth-Technologie orten lassen.

Russlands Präsident Wladimir Putin drohte am Mittwoch auch unverhohlen mit einem Einsatz von Atomwaffen, sollte Russland angegriffen werden. Man werde "alle zur Verfügung stehenden Mittel nutzen" um Russlands territoriale Integrität zu schützen, so Putin. "Diejenigen, die versuchen, uns mit Atomwaffen zu erpressen, sollten wissen, dass die Kompassrose sich in ihre Richtung drehen kann", sagte Putin zudem laut dpa-AFX.


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!