New York (Godmode-Trader.de) - Das Analysehaus Argus Research votiert für die Aktie von Tesla Motors Inc. in einer Ersteinstufung mit „Halten“

    Die Zahlen zum dritten Quartal von Tesla. hätten nicht den Erwartungen entsprochen, schreibt das New Yorker Analysehaus. Auch der Ausblick sei enttäuschend. Die Produktionsziele und die Absatzprojektion wären von Management nach unten revidiert worden. Im Vergleich zum Vorjahr werde aber immer noch eine Steigerung von mehr als 60 Prozent erwartet.

    Die langfristigen Perspektiven des Unternehmens würden die Analysten als positiv erachten. Allerdings sei die operative Aktivität ungleichmäßig, Umsätze und Gewinne könnten sich kurzfristig ungleichmäßig entwickeln und nur schwer vorhersehen lassen. Eine nachhaltige Verbesserung der operativen Performance sei notwendig, bevor die Anlageeinschätzung optimistische ausfallen könne

    Der Elektroautobauer hat den um Sondereffekte bereinigten Umsatz im dritten Quartal um ein Drittel auf 1,24 Milliarden Dollar gesteigert. Mit 11.603 Fahrzeugen lieferte Tesla rund 20 Autos mehr im dritten Quartal aus, als Anfang Oktober kommuniziert wurde. Mit 13.091 Model S und Model X habe man in den Monaten Juli bis September mehr Autos als erwartet produziert. Unter dem Strich wuchs der Verlust dennoch rasant. Nach US-GAAP betrug das Minus 230 Millionen Dollar und somit fast das Zehnfache der Vorjahresperiode. Um Sondereffekte bereinigt blieb ein Verlust von 75 Millionen Dollar bzw. 58 Cent je Aktie.