• Tesla Inc. - Kürzel: TL0 - ISIN: US88160R1014
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 2.238,750 $

New York (Godmode-Trader.de) - Die Tesla-Aktie läuft und läuft, von solch einer Reichweite kann jeder Batteriehersteller nur träumen. Stark steigende Kurse stimmen die Anlegerschaft positiv. So wird bei bereits bestehenden überhöhten Bewertungen weiter fleißig gekauft, weil der Anleger noch höhere Preisniveaus erwartet.

Die Papiere könnten nun auch durch einen angekündigten Aktiensplit für Privatanleger wieder interessanter werden. Stichtag für die Zuteilung war der vergangene Freitag, erstmals gesplittet gehandelt werden sollen die Titel am kommenden Montag. Anleger, die heute zum Börsenschluss also eine "alte" Tesla-Aktie halten, bekommen dafür dann fünf "neue" Papiere. Die Stückzahl wird sich verfünffachen.

Angeheizt wird die gute Stimmung auch von flankierenden Analystennoten, die sich in Lobeshymnen ergießen und immer höhere Kursziele ausrufen. Für das Analysehaus Jefferies sind die Tesla-Aktien auch nach den zuletzt fulminanten Zuwachs noch nicht ausgereizt. Jefferies erhöhte das Kursziel jüngst auf 2.500 Dollar. Der E-Autobauer setze sich in Bereichen wie der verwendeten Software, der Akkukapazität und der Produktionseffizienz weiter von der Konkurrenz ab, so die Experten. 


Geht es nach dem Analysehaus Wedbush, könnte der Wert sogar um weitere 70 Prozent steigen. Grund dafür sei ein „perfekter Nachfragesturm", der auf Tesla in China zurolle. Der chinesische Markt sei inzwischen sehr wichtig für den E-Autobauer, so Analyst Dan Ives laut Seeking Alpha. Die steigenden Marktanteile dürften Tesla zugute kommen. Zudem seien die Margen in China deutlich höher als etwa in den USA.

Für die Aktie des US-Elektro-Autoherstellers ging es seit dem März-Coronatief um gut 630 Prozent auf etwa 2.300 Dollar aufwärts. Die 2.000-Dollar-Marke hatten die Titel erst vor gut einer Woche hinter sich gelassen, die 1.000-Dollar-Hürde in der ersten Junihälfte. Der E-Autohersteller kommt nun auf eine Marktkapitalisierung von rund 417 Mrd. Dollar und ist damit an der Börse mehr als doppelt so viel wert wie die drei großen deutschen Hersteller Volkswagen, BMW und Daimler zusammen. Die rasante Aufwärtsbewegung ist nicht ungefährlich. Der RSI etwa steht weit im überkauften Bereich und signalisiert damit eine Überhitzung.

Doch gute Nachrichten hat der Online-Broker eToro: Die Analysten haben die Daten vergangener Aktiensplits aus sechs Jahrzehnten untersucht und festgestellt, dass diese den Aktienkurs des jeweiligen Unternehmens in der Regel haben stark steigen lassen. Die Prognose für Tesla lautet demnach: Der Aktienkurs könnte in den kommenden zwölf Monaten um mehr als ein Drittel steigen. Denn große Unternehmen sähen sich im Durchschnitt in dem auf den Aktiensplit folgenden Jahr einem Kursanstieg von gut 33 Prozent gegenüber, so der Broker. Die Aktien von Tesla sollten nach ihren Aufspaltungen aufgrund der steigenden Beliebtheit der vergangenen Jahre noch weiter im Kurs steigen können, sagte Adam Vettese, Analyst von eToro, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Dies liege auch daran, dass sich Kleinanleger zunehmend mit den Finanzmärkten beschäftigten. Und viele investierten dabei gerne in die Unternehmen, deren Produkte sie liebten und täglich benutzten.

TESLA-Feuer-unter-dem-Kessel-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Tesla Inc.