• Tesla Inc. - Kürzel: TL0 - ISIN: US88160R1014
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 238,109 $

Hannover/ New York (Godmode-Trader.de) - Tesla lieferte im dritten Quartal ca. 97.000 Elektroautos aus, was einem Zuwachs von 1,9 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal entspricht. Gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal lag das Plus bei 16,2 Prozent. Die Fahrzeug-Produktion legte im Vergleich zum Vorquartal um 10,5 Prozent zu und lag im dritten Quartal bei 96.155 Stück.

WERBUNG

Für das Jahr 2019 rechnet die Unternehmensführung mit 360.000 bis 400.000 Fahrzeug-Auslieferungen, was einer Steigerung von ca. 45 bis 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Unternehmensführung strebt für das dritte Quartal und die Folgequartale positive Nettoergebnisse an.

Nachdem CEO Elon Musk angeblich per E-Mail an seine Mitarbeiter Auslieferungszahlen in Höhe von 100.000 Einheiten für das dritte Quartal in Aussicht gestellt hatte, enttäuschte die tatsächliche Zahl von 97.000 Elektroautos doch erheblich, wie NordLB-Analyst Frank Schwope in einer Studie von Montag schrieb. Zudem hätten sich die Verkaufszahlen der Modelle S und X erneut als rückläufig erwiesen.

Schwope geht davon aus, dass der Rückgang auf die Fokussierung des Hochfahrens der Produktion des Model 3 zurückzuführen ist. Nicht auszuschließen sei allerdings auch, dass die Bestellungen für die Modelle S und X nachlassen. „Wenngleich das Model 3 das bei weitem absatzstärkste ist, verdient Tesla mit diesem doch deutlich weniger als mit den hochpreisigeren Modellen S und X“, so der Analyst.

Die NordLB erwartet für das Gesamtjahr 2019 rote Zahlen von Tesla und zweifelt zudem an, dass das Unternehmen im dritten Quartal und den Folgequartalen positive Nettoergebnisse erzielen kann. Die Analysten bestätigen das Anlageurteil „Verkaufen“ für die Tesla-Aktie und senken zugleich das Kursziel für diese auf 195,00 US-Dollar.

Dass die 100.000-er Marke nicht erreicht werden konnte, sorgt auch bei Joseph Osha, Analyst bei JMP Securities für Kopfschmerzen: Osha fragt sich nun, ob sich das Nachfragewachstum für die Autos von Tesla möglicherweise verlangsamt. Die Auslieferungsdaten zeigten ein niedriges einstelliges Wachstum, und es seien keine operativen Schwierigkeiten aufgetreten, die Tesla mehr Verkäufe erschwert hätten. JMP Securities hat nun die Tesla-Aktie von Outperform auf "Market Perform" abgestuft. Ein Kursziel wurde nicht genannt.

TESLA-Nachfragesorgen-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Tesla Inc.