• Tesla Inc. - Kürzel: TL0 - ISIN: US88160R1014
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 271,760 $

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Tesla hat im ersten Quartal ca. 63.000 (davon Model 3: 50.900; X und S: 12.100) Fahrzeuge ausgeliefert. Dies bedeutet einen Anstieg von 110 Prozent im Jahresvergleich, aber einen Rückgang von 31 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Der Marktkonsens für den Gesamtabsatz wurde wegen dem Model 3 übertroffen, aber für die beiden höhermargigen Modelle wurde dieser verfehlt. Die Absatz-Guidance für das Gesamtjahr 2019 (360.000 bis 400.000 Stück) wurde bestätigt. Insgesamt hatte Tesla bereits Ende Januar angekündigt, dass das Auftaktquartal relativ schwach verlaufen wird.

ANZEIGE

Der E-Autobauer profitiere nach wie vor von Basiseffekten, die aber nach und nach auslaufen sollten, schrieb Independent Research-Analyst Sven Diermeier in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Er sei nach wie vor skeptisch, dass Tesla im E-Auto-Leitmarkt China nachhaltig Fuß fassen könne. Die in den kommenden Quartalen zu erwartenden positiven Ergebniseffekte infolge der Fixkostendegression (höherer Absatz) werden nach seiner Einschätzung zumindest teilweise durch einen verschlechterten Produktmix (mehr Model 3 im Vergleich zu den sehr hochpreisigen Modellen X und S; mehr Model 3 mit abgespeckter Ausstattung) kompensiert, so Diermeier.

Zudem nehme die Konkurrenz durch neue Elektro- und Hybridmodelle von etablierten Herstellern zu, die über den „Luxus“ verfügen, Gewinne/Cashflows mit Automobilen, die mit Verbrennungsmotor ausgestattet seien, zu erwirtschaften. Seine Gewinnschätzungen senkte Diermeier.

Hedgefonds-Manager David Einhorn, seines Zeichens bekennender Tesla-Pessimist, sieht für den Konzern gänzlich schwarz. In einem Brief an seine Investoren schrieb Einhorn: “Wheels fall off“ und meinte damit, dass Tesla keine Zukunft hat. Den Tesla-Fahrzeuge bescheinigt Einhorn eine miserable Qualität. Außerdem zeigten die schwachen Auslieferungszahlen im vergangenen Quartal auch, dass es mit der Nachfrage nicht weit bestellt sein kann. Darüber hinaus kritisiert er die Kürzungen von Investitionen und die Personaleinsparungen. Einhorn zweifelt grundsätzlich an der Kompetenz von Tesla CEO Elon Musk.

TESLA-Wheels-fall-off-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Tesla Inc.