Gastbeitrag von Christoph von Wenzl, Experte auf Guidants (Jetzt folgen!)

WERBUNG

Die Bilanz ist bärenstark, die operative Marge liegt bei stolzen 43 Prozent, die Eigenkapitalrendite liegt bei 55 Prozent (!). Der Umsatz stieg auf lange Frist zwar nur in gemächlichen Tempo, dafür zog das operative Ergebnis im selben Zeitraum durch ein kostenbewusstes und effizientes Management deutlich an.

Trotzdem vergisst der Konzern dabei nicht, weiter an neuen Technologien zu forschen. Schließlich haben die Texaner in den letzten Jahren stets mindestens zehn Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung gesteckt.

Den freien Cash verwendet das Unternehmen für kontinuierliche Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe.
So konnte die Dividende seit dem Jahr 2004 jedes Jahr gesteigert werden.

Auch die Zukunftsaussichten wirken verlockend. Besonders im Bereich Sensorik ist das Unternehmen sehr gut aufgestellt, einem Bereich, der in Zeiten von Industrie 4.0, selbstfahrenden Autos & Co. noch deutlich an Bedeutung gewinnen wird.

Von technischer Seite positiv anzumerken ist die relative Stärke zum Chipsektor. Darüberhinaus wurde gerade das alte Allzeithoch bei 121 USD aus dem Markt genommen, und das sogar mit einem kräftigen Aufwärts-GAP. Aktuell konsolidiert der Titel auf hohem Niveau - weiterhin also grünes Licht für die Bullen.

Meine Prognosepfeile habe ich eingezeichnet.
Ein heftiger Rücksetzer in die alte Range unter 115 USD würde die bullishe Prognose allerdings wieder in Frage stellen und auf fallende Kurse hindeuten.

TEXAS-INSTRUMENTS-Gute-Zukunftsaussichten-Kommentar-Guidants-Team-GodmodeTrader.de-1
Texas Instruments Inc.