• USD/THB - ISIN: XC000A0C37E2
    Börse: FOREX / Kursstand: 34,9700 €

Bangkok (Godmode-Trader.de) - Das seit der Revolution im Jahr 2014 wirtschaftlich darbende Thailand soll mit einem groß angelegten Konjunkturprogramm zu einem Zentrum in der südostasiatischen Region erwachsen. In den nächsten fünf Jahren sollen dafür mindestens 43 Milliarden US-Dollar investiert werden, dav ein Fünftel aus Steuergeldern, wie der Ministerpräsident General Prayuth Chan-o-cha bei der Auftaktveranstaltung zur Wirtschaftsoffensive „Glück, Wachstum und Wohlstand in Bangkok ankündigte. Dabei gehe es nicht nur um reine Wachstumszahlen. Vize-Regierungschef Somkid Jatusripitak sagte, er rechne in diesem Jahr für das Land mit einer Wachstumsrate von 3,5 bis 4 Prozent. In den beiden Jahren nach dem Putsch hatte sie bei 0,8 und 2,8 Prozent gelegen.

ANZEIGE

Drei Provinzen östlich von Bangkok sollen zusammen entwickelt werden, um so eine riesige Wachstums-Region zu errichten. Um den Ort Pattaya sollen 13.000 Quadratkilometer Industrieregion entwickelt werden. Unter der „Thailand 4.0“ genannten Offensive werden für das „größte Investitionsprojekt Südostasiens“ Städte mit Kliniken und Hochschulen neu entstehen. Geplant ist die Ansiedlung von Industrie mit den Schwerpunkten Biotechnologie, Robotik oder den technischen Service für Flugzeuge. Gestützt wird das Projekt „Östlicher Wirtschaftskorridor“ durch den Ausbau von drei Häfen.

Ganz von vorne müssen die Verantwortlichen nicht anfangen. Die Thais können auf Strukturen aufbauen, die schon angesiedelt sind. Gut 3.800 Fabriken, vor allem für Textil, Elektronik, und die Automobilfertigung, sind bereits vor Ort. Die Region an der Ostküste sei über 20 Jahre im Schnitt um 7 Prozent jährlich gewachsen“, so die Regierung.

Was nun noch benötigt wird, sind Auslandsinvestitionen. Viele Projekte sollen in Partnerschaft aus Staat und privaten Geldgebern umgesetzt werden. Investoren aber dürften aber Vorsicht walten lassen. Denn die Militärregierung gilt als unberechenbar, ein transparenter Kurs Ost noch nicht absehbar.