Hannover (Godmode-Trader.de) - Die NordLB hat das Kursziel für ThyssenKrupp nach Zahlen von 28 auf 24 Euro gesenkt, das Anlagevotum aber auf „Kaufen" belassen.

    Das Schlussquartal des Geschäftsjahres 2014/15 habe den erfreulichen Geschäftstrend der letzten Monate bestätigt und Thyssen habe die eigenen Ziele erfüllen können, schrieb Analyst Holger Fechner in einer Studie vom Dienstag. Dabei habe der Stahl- und Industriekonzern den zweiten Konzerngewinn in Folge sowie erstmals seit 2005/06 wieder einen positiven Free Cashflow vor Desinvestitionen präsentieren können. Die Dividendenerhöhung auf 0,15 Europ sei zwar hinter den Markterwartungen zurückgeblieben, doch habe der Vorstand dies als einen derzeit angemessenen, aber mittelfristig nicht zufriedenstellenden Schritt bezeichnet, so Fechner.

    Erklärtes Ziel der Vorstands bleibe trotz wachsender Unsicherheiten weiter die kontinuierliche Verbesserung der Ertrags- und Bilanzkennzahlen. Er sehe den Traditionskonzern unverändert auf einem guten Weg hin zu einer nachhaltigen Trendwende und bestätige deshalb seine Kaufempfehlung, so der Analyst weiter. Das Kursziel werde aber aufgrund der zuletzt angestiegenen Unsicherheiten auf 24,00 Euro reduziert.