ANZEIGE

    Düsseldorf (BoerseGo.de) - Die Analysten der Nord/LB stufen die Aktien des Stahlherstellers ThyssenKrupp von "Kaufen" auf "Halten" ab. Das Kursziel wurde von 24,00 Euro auf 15,00 Euro gesenkt. Nach Einschätzung der Finanzexperten steht bei ThyssenKrupp weiterhin der Konzernumbau im Fokus. "Der beschlossene Strategiewechsel für die Werke in Brasilien und den USA ist nur konsequent. Allerdings bleibt abzuwarten, ob ein Partner gefunden werden kann", kommentieren die Analysten. Der Preis könnte nach Ansicht der Analysten aber geringer ausfallen als erhofft. Des Weiteren hat die EU-Kartellbehörden Bedenken gegen den Verkauf der Edelstahlsparte Inoxum angemeldet. "Wir reduzieren deshalb unsere Unternehmensprognose für den Konzern für die nächsten Jahre und raten nunmehr, die Aktie zu halten", so die Experten abschließend.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu ThyssenKrupp AG

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    DM4C5Y 21,00 € 21,00 € 2,30 2,32 10,19 13.12.2017
    DM05J6 20,09 € 20,09 € 3,20 3,22 7,25 open end
    XM2RSD 31,06 € 29,50 € 0,79 0,80 2,95 open end
    DM7KLA 24,97 € 24,97 € 1,80 1,82 12,84 open end