Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    "... und täglich grüßt das Murmeltier".... so und nicht anders könnte man im Moment den Wochenrückblick beschreiben. Jede Woche werden neue Jahreshöchststände rund um den Globus erreicht und ein Ende scheint bei den Indizes nicht in Sicht. Trotzdem ergeben sich, meiner Meinung nach, interessante Short Setups bei einigen Aktien. Doch sollten Positionsgrößen bei antizyklischen Trades stets klein gehalten werden, da man gegen die "Masse" agiert und das Risiko eines Ausstoppens größer ist.

    Den Rückblick der letzten Empfehlungen finden sie heute hier: link

    Die Kurzübersicht der spekulativen Analysen:

    Short: General Electric, Electronic Arts, First Solar, Netflix

    Long: Klöckner

    Anmerkung: Dieser Artikel ist keine Aufforderung zum Kauf/Verkauf von irgendwelchen Wertpapieren. Die Analysen dienen nur zum Zweck der Information und stellen somit keine Anlageberatung dar

    General Electric - Kürzel: GE - ISIN: US3696041033

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 23,46 $

    Das Gap bei exakt 23,46 $ konnte die Aktie von General Electric am Freitag schließen. Zudem erreicht der Wert den kurzfristigen Abwärtstrend. Es könnten nun Abgaben bis 22,80 $ folgen, doch bei einem neuen Hoch über 23,90 $ wäre das aufgezeigte Short-Szenario passé.

    Kursverlauf vom 05.10.2012 bis 17.05.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

    Electronic Arts - Kürzel: ERTS - ISIN: US2855121099

    Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 22,21 $

    Die Aktie von Electronic Arts konnte vor zwei Wochen sehr dynamisch über den langfristigen Abwärtstrend ausbrechen. Doch Anschlusskäufe auf Wochenbasis waren letzte Woche nicht mehr zu beobachten und so entstand eine Umkehrkerze(Doji), die zwar noch bestätigt ist. Doch zu verführerisch sieht dieser Wert aus und so wird sofort agiert. Es wird auf einem Pullback an das Ausbruchsniveau bei 19,50 $ spekuliert, doch bei einem Schlußkurs über 23,50 $ würde sich das Bild ändern.

    Kursverlauf vom 07.11.2011 bis 13.05.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

    First Solar - Kürzel: FSLR - ISIN: US3364331070

    Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 49,98 $

    Der Kursbereich um 51,00 $ macht der First Solar Aktie Schwierigkeiten. Deshalb dürfte ein Rücksetzer bis ca.43,50 $ hier wahrscheinlicher sein als ein erneutes Durchstarten. Über dem Verlaufshoch bei 53,50 $ sollte aber der Stop für das Short Engagement liegen.

    Kursverlauf vom 05.12.2010 bis 17.05.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

    Netflix - Kürzel: NFLX - ISIN: US64110L1061

    Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 239,69 $

    Zwei gigantische UP-Gaps in den letzten Monaten hievten die Netflix Aktie auf ein Hoch von 248,85 $ in der letzten Wochen/Monaten. Hier traf der Kurs auf die Oberkante des langfristigen Aufwärtstrendkanal. Erste Verkäufer nahmen dort die hohen Gewinne mit. Eine Konsolidierung bis 210,00 $ sollte hier in den nächsten Tagen anstehen. Ein Stop bei 255,00 $ sollte nicht vergessen werden, um mögliche Verluste zu begrenzen.

    Kursverlauf vom 15.01.2013 bis 17.05.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

    Klöckner & Co - WKN: KC0100 - ISIN: DE000KC01000

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 9,93 Euro

    Die Aktie von Klöckner & Co konnte bei der 8,90 Euro Unterstützung nach oben drehen und mit dem Überqueren der 9,70 Euro Marke wurde ein kleines Kaufsignal generiert. Der Kurs könnte nun bis zu dem nächsten horizontalen Widerstandslinie bei 10,70 Euro anziehen.

    Dreht die Aktie jedoch wieder nach unten, sollte spätestens bei 8,80 Euro die Reißleine gezogen werden.

    Kursverlauf vom 05.11.2012 bis 17.05.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

    Ich wünsche Ihnen eine spannende und erfolgreiche Woche

    Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit

    Bernd Senkowski
    Technischer Analyst bei GodmodeTrader.de