ANZEIGE

    Eigentlich sah es so aus, als würden die USA und China in ihrem Handelskonflikt vor einer baldigen Lösung stehen. Gemunkelt wurde sogar, dass bereits am kommenden Freitag eine Einigung verkündet werden könnte. Doch nach einer neuen Eskalation, die durch Tweets von US-Präsident Donald Trump ausgelöst wurde, könnten die Handelsgespräche jetzt platzen.

    Trump hatte in einem Tweet überraschend angekündigt, dass die gegen chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar verhängten Sonderzölle ab Freitag von 10 Prozent auf 25 Prozent erhöht werden sollen. Auf weitere chinesische Waren im Wert von 325 Milliarden Dollar gebe es keine Zölle, aber auch diese Waren würden "in Kürze" mit Zöllen von 25 Prozent belegt.

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1125069835044573186

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1125069836088950784

    Trump begründete den Schritt mit zu langsamen Fortschritten in den Handelsgesprächen mit China. "Der Trade Deal mit China geht weiter, aber zu langsam, während sie versuchen, nachzuverhandeln. Nein!", schrieb Trump auf Twitter.

    China erwägt nun offenbar, die für diese Woche geplante neue Runde der Handelsgespräche in Washington abzusagen. Man wolle nicht mit der Pistole auf der Brust verhandeln, zitierte das "Wall Street Journal" eine Person aus dem Umfeld der Führung in Peking.

    Die chinesischen Börsen reagierten mit dramatischen Kursverlusten auf die jüngste Eskalation. Der Shanghai Composite notiert zuletzt 6,3 Prozent im Minus. Der Shenzhen Composite verliert sogar 7,7 Prozent. In Hongkong verzeichnete der Hang Seng Index zuletzt Kursverluste von 3,3 Prozent. Der Hang Seng China Enterprises Index, der die in Hongkong notierten Aktien der Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, verliert laut Indikation zuletzt 4,2 Prozent. In Japan wurde am Montag wegen eines Feiertags nicht gehandelt. Auch die Börsen in Europa und den USA dürften tiefer in den Handel starten, wie die Futures und die vorbörslichen Indikationen zeigen. Die Ölpreise geben angesichts der Eskalation im Handelsstreit ebenfalls nach.

    Trump-lässt-die-Börsen-abstürzen-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
    Hang Seng Index (Indikation)
    Trump-lässt-die-Börsen-abstürzen-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
    Hang Seng China Enterprises Index (Indikation)

    Sie interessieren sich für spannende Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!