• USD/TRY - Kürzel: USD/TRY - ISIN: XC000A0C31T3
    Börse: FOREX / Kursstand: 6,99029 TL

Ankara (Godmode-Trader.de) - Die türkische Notenbank CBRT senkt mitten in der Corona-Krise ihren einwöchigen Reposatz radikal um 100 Basispunkte auf 8,75 Prozent. Ökonomen hat laut einer Bloomberg-Umfrage im Schnitt nur eine Senkung um 50 Basispunkte erwartet. Es ist die achte Reduzierung in weniger als einem Jahr.

Die Maßnahme wird die Kreditkosten für türkische Unternehmen und Haushalte senken und indirekt auch Präsident Recep Tayyip Erdogan stützen, da dieser günstige Kredite als Mittel der Wahl zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise ansieht.

Aber die Zinsrücknahme drückt die Realzinsen, also die Prämie, die Investoren für das Halten von Lira oder auf Lira lautenden Vermögenswerten nach dem Inflationsabzug gewährt wird, noch tiefer in den negativen Bereich (die Teuerungsrate lag im März bei 11,9 Prozent). Die CBRT ficht das nicht an. Die Währungshüter erklärten, dass die Inflation in den kommenden Monaten aufgrund des Einbruchs der Ölpreise und eines Nachfragerückgangs aufgrund der Coronavirus-Krise aller Wahrscheinlichkeit stärker zurückgehen wird als aktuell erwartet.

Ökonomen hatten jedoch vor der Entscheidung die Sorge geäußert, dass eine weitere Zinssenkung die ohnehin schwächelnde Lira noch fragiler erscheinen lässt. Die Währung rutschte nach der geldpolitischen Entscheidung auf neue Tiefstände zum Dollar ab. Aktuell ist der Kurs von TRY/USD nur noch einen Hauch von der Marke von 7,000 entfernt bei 6,9914 Lira. Die ohnehin schon niedrigen Devisenreserven der Zentralbank sind in den letzten Monaten weiter gesunken, da die staatlichen Banken Dollar verkauft haben, um die Lira zu stützen.

Türkische-Notenbank-auf-riskantem-Kurs-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
USD/TRY