• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 10.064,80 Punkte

Hamburg (GodmodeTrader.de) - Anleger sollten sich keine allzu großen Sorgen um die mittelfristige Börsenentwicklung in den USA machen, so Till Christian Budelmann. Der Manager des amerikanischen Aktienfonds Berenberg Systematic Approach – US STOCKPICKER Fund ist zuversichtlich, dass US-Unternehmen in der gerade angelaufenen Berichtssaison für das dritte Quartal 2015 bessere Gewinne ausweisen als erwartet. Dass die US-Notenbank (Fed) ihre Leitzinsen erst später anheben wird und dabei sehr vorsichtig agieren dürfte, beurteilt der Portfoliomanager ebenfalls positiv.

„Ich gehe davon aus, dass die Fed entweder im Dezember oder Anfang des kommenden Jahres eine kleine Zinserhöhung von 0,25 Prozent beschließen wird“, so Budelmann. Gleichzeitig sollte die Notenbank ankündigen, weitere Zinsanhebungen zeitlich gestreckt und nur in Trippelschritten vorzunehmen. Das wären dann die ersten Maßnahmen in Richtung einer Normalisierung des Zinsgefüges.

„Allerdings würde sich dieser Anpassungsprozess vermutlich über mehrere Jahre hinziehen und wäre von der Wirtschaft zu verkraften“, ergänzt der Kapitalmarktexperte.