• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,15234 $

Auf dem US-Arbeitsmarkt wurden im Oktober mehr neue Stellen geschaffen als erwartet. Die Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze außerhalb der Landwirtschaft belief sich saisonbereinigt und netto auf 531.000, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag mitteilte. Die Volkswirte der großen Banken hatten im Mittel nur mit 450.000 neuen Stellen in der größten Volkswirtschaft der Welt gerechnet.

Unterdessen verlief auch die Entwicklung in den beiden Vormonaten deutlich besser als gedacht. Insgesamt wurde die Zahl der neuen Stellen im August und September zusammen um 235.000 Stellen nach oben revidiert. Den aktualisierten Angaben zufolge wurden im August 483.000 (zuvor: 366.000) und im September 312.000 (zuvor: 194.000) neue Stellen geschaffen.

Die separat ermittelte Arbeitslosenquote ging von 4,8 Prozent im September auf 4,6 Prozent im Oktober zurück. Erwartet wurde ein schwächerer Rückgang auf 4,7 Prozent.

US-Arbeitsmarkt-enttäuscht-die-Erwartungen-deutlich-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Die Stundenlöhne legten im Oktober wie erwartet um 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat zu, nach einem Anstieg um 0,6 Prozent im September. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat lagen die durchschnittlichen Stundenlöhne im Oktober um 4,9 Prozent höher.

Fazit: Der US-Arbeitsmarkt präsentiert sich weiter von seiner starken Seite. Der Stellenaufbau lag im Oktober über den Erwartungen und die Arbeitslosenquote sank stärker als erwartet. Zudem legen die durchschnittlichen Stundenlöhne deutlich zu. Die Daten könnten den Druck auf die US-Notenbank erhöhen, den Leitzins doch schon im kommenden Jahr anzuheben, wie das auch der Markt erwartet.

Marktreaktionen: Die Aktienmärkte konnten unmittelbar nach Veröffentlichung der Zahlen weiter zulegen. So markierte der DAX abermals ein neues Rekordhoch, die US-Aktienfutures zogen an. EUR/USD und Gold zeigten sich kurzzeitig sehr volatil, bewegten sich aber nicht nachhaltig in eine Richtung. Die Anleihenrenditen zogen an.

US-Arbeitsmarkt-Stellenaufbau-besser-als-erwartet-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Intraday-Entwicklung wichtiger Basiswerte (Indikationen)

Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!