Am US-Dollar Index können Sie den Verlauf vom US-Dollar ablesen. Sie sehen, wenn der US-Dollar abwertet. Sie sehen, wenn der US-Dollar aufwertet.

Der US-Dollar Index (DX) eignet sich nicht nur als gutes Trading-Vehikel, sondern auch, um eine generelle Indikation für den internationalen Wert des US Dollar vorzunehmen.

Der US-Dollar Index wird aus einem Korb an sechs Währungen gegenüber dem Dollar berechnet. Dieser Korb von Währungen setzt sich wie folgt zusammen: Japanischer Yen, Euro, Britisches Pfund, Kanadischer Dollar, Schweizer Franken und Schwedische Krone.

Die Formel für die Berechnung des Dollar Index setzt sich wie folgt zusammen:

DXt = 50,14348112 x (EURt)–0,567 x (JPYt)0,136 x (GBPt)–0,019 x (CADt)0,091 x (SEKt)0,042 x (CHFt)0,036

Anhand der Zahlen hinter der Klammer können Sie eine Gewichtung erkennen: 0,567 (s.o.) bedeutet Beispielsweise, dass dem Euro eine Gewichtung von 56,7% im Dollar Index zugrunde liegt. Die Berechnung erfolgt seit März 1973. An diesem Datum wurde der US-Dollar Index auf einen Stand von 100,00 gefixed. In seiner Geschichte erreichte der Index als höchsten Stand einen Wert von 165,00 und notierte am unteren Ende knapp unter 80,00.

US-Dollar Index - Kürzel: DX (FINEX)

Kontraktumfang: US-$ 1000 mal U.S. Dollar Index Futureskurs
Tick-Größe: 0,01 Index-Punkte (US-$ 10/Kontrakt), alle Kursangaben in Index-Punkten mit 2 Dezimalstellen nach dem Komma (Basis = 100)

Kursstand: 74,218 Punkte

Rückblick: Der US-Dollar Index vollzog ab 2001 eine langfristige Abwärtsbewegung, welche den Index bis März 2008 auf ein historisches Tief bei 70,792 Punkten zurückfallen ließ. Dort startete eine starke Erholung bis 89,624 Punkte Anfang 2009.

Innerhalb dieser Handelsspanne bewegt sich der Future seit dem grob seitwärts, wobei die Hochs und Tiefs nicht mehr ganz erreicht wurden. Seit über einem Jahr tendiert der Index wieder abwärts, wobei die flache Aufwärtstrendlinie im Frühjahr 2011 unterschritten wurde. Seit dem konsolidiert der Index seitwärts in einer bärischen Flagge unterhalb der gebrochenen Trendlinie auf tiefem Niveau. Das kurzfristige Chartbild ist neutral zu werten, das mittelfristige hat bärische Tendenz.

Charttechnischer Ausblick: Der US-Dollar Index sollte idealerweise in Kürze wieder nach unten blicken und das Allzeittief bei 70,792 Punkten ansteueren. Wird auch dieses Tief nachhaltig unterschritten, drohen mittel- bis langfristig weiter fallende Notierungen bis ca.60,000 und später 52,000 - 54,000 Punkte.

Geht es hingegen wieder nachhaltig über 77,000 Punkte, wird eine Kurserholung bis 81,300 - 81,700 Punkte möglich. Oberhalb dieses Preisbereichs entsteht ein kleines Kaufsignal mit Zielen bei 87,500 und ggf. 89,624 Punkten.

Kursverlauf vom 25.02.2008 bis 28.07.2011 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.