Im Umfeld der erwarteten deutlichen US Leitzinssenkung kommt der US Dollar seit 2 Handelstagen deutlich unter Abgebdruck. Innerhalb von 3 Handelstagen wertet der Greenback um bisher ca. 4,5% ab. Die Wahrscheinlichkeit ist gestiegen, dass eine Korrektur begonnen hat, die ausgehend von aktuell 83,89 Punkten zu Abgaben mindestens von 80 Punkten führen kann.

    Im Folgenden eine Chartgallerie mit US-Dollar, Ölpreis, Silber, Gold, Platin, Palladium, Weizen, Mais, Kupfer, Sojabohnen im Wochenchartintervall. Eine Kerze repräsentiert eine Woche. Neben der an erster Stelle dargestellten Währung befinden sich somit aus allen Subsektoren des Rohstoffsektors Basiswerte in dieser Auflistung.

    Kurz und prägnant nun die Hauptaussagen, die sich herauslesen lassen. Beachten Sie, dass angesichts der exzessiv hohen Volatilität an den Finanzmärkten prognostische Eingrenzungen mit Vorsicht zu genießen sind. Das hat man insbesondere bei der Bewertung der Aktienindizes gesehen. Der Markt wechselt seit Wochen fortlaufend zwischen einem Status nach unten wegkippender Kurse zu einem Status nach oben durchziehender Kurse hin und her.

    Die Intermarketkorrelation zwischen US-Dollar und Rohstoffen sieht in der aktuellen Marktphase wie folgt aus:

    Fällt der US-Dollar, steigen tendenziell die Rohstoffpreise. Steigt der US-Dollar, fallen die Rohstoffpreise.

    Aufgrund der richtungsweisenden Chartsituation dieser Woche an den Rohstoffmärkten erscheint diese Chartbesprechung auch hier auf der Starsteite von GodmodeTrader.de

    Mit dieser Woche dürfte eine Rallye bei den Rohstoffen gestartet worden sein. Diese dürfte sich mindestens einige Wochen hinziehen können. Gleichzeitig dürfte der US-Dollar tendenziell temporär abwerten bis mindestens 80 Punkte.

    US-Dollar. Aktuell 83,89 Punkte. Abwertung in den 80 Punktebereich wahrscheinlich, also nochmals ca. 4,5 % Abwertungspotential. 80 Punkte stellen einen zentralen Unterstützungsbereich dar und dürften die Preisabgaben zumindest zunächst stopen. Deutliche Kursverluste unter 80 Punkte würden dafür sprechen, dass die Bärenmarktrallye im US-Dollar vorbei wäre.

    Ölpreis. Aktuell 70,43 $. Das Etappen-Kursziel von 60 $ wurde fast erreicht. Das Tief lag bei 61,30 $. Eine temporäre Erholung bis 78,40 $, maximal bis 85 $ ist möglich.

    Silber. Aktuell 10,15 $. Temporäre Erholung bis 11,00 und 12,20 $ möglich. Bullenmarkt bei Silber vorbei, es handelt sich voraussichtlich "nur" um eine Bärenmarktrallye.

    Gold. Aktuell 768 $ pro Feinunze. Kurserholung bis 850 $ wahrscheinlich, maximale Ausdehnung in den 920 $ Bereich. Trendwendeprozess bei Gold nach wie vor intakt. Kurserholungen also im Sinne einer technischen Reaktion.

    Platin. Aktuell 850 $. Temporäre Erholung in Richtung 1.075 $ möglich.
    Palladium. Aktuell 203 $. Temporäre Erholung bis 247 und 267 $ möglich.

    Weizen. Aktuell 561 US-C (US-Cents). Erholungsmöglichkeit bis 745 US-C.

    Mais. Aktuell 420 US-C. Erholung mindestens bis 500 US-C

    Kupfer. Aktuell 2,10 $. Erhlung bis 2,50 $, maximal bis 3,00 $.

    Sojabohnen. Aktuell 937 US-C. Erholung bis 1.200 US-C möglich!

    Rohstoffkurse im Realpush kostenlos bieten wir über folgendes Tool an :

    Es handelt sich bei den Kursen um Taxen von Emittenten, die sehr nahe an den tatsächlichen Preisnotierungen von den Terminbörsen laufen.

    Zum Starten des Rohstoff Tools von GodmodeTrader bitte hier klicken!

    Herzliche Grüße,
    Ihr Harald Weygand - Head of Trading bei GodmodeTrader.de

    US-Dollar-kommt-zurück-Temporäre-Rohstoffrallye-startet-Kommentar-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1

    Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage