• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 17.863,43 Punkte
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 4.702,90 Punkte
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 2.099,93 Punkte

Stunden vor der Veröffentlichung der wichtigen US-Arbeitsmarktzahlen (Nomfarm payrolls) sinkt im Normalfall sehr stark die Volatilität an den Märkten. Denn kaum ein (kurzfristiger) Trader will sich vor diesem Ereignis um 14:30 Uhr zu weit aus dem Fenster legen und womöglich auf dem falschen Fuß erwischt zu werden. Das Pulver wird also trocken gehalten und die Orderaktivitäten sinken gen Null. Der heutige Handelsverlauf zeigt genau das „Phänomen“ der Anleger, denn die heutige Handelsspanne im Dow Jones Future beträgt zum Zeitpunkt der Analyse nur mickrige 30 Punkte.

Wo findet man heute wichtige Handelsmarken bei den US-Indizes?

Wichtig: Die Marktteilnehmer werden heute um 14:30 Uhr sehr nervös auf die Zahlen reagieren, denn mit zu guten Jobzahlen steht womöglich schon im Dezember eine Zinserhöhung auf der Agenda.

S&P500 Index – Wochenchart

US-Indizes-Chartcheck-vor-den-NFP-Zahlen-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-1

Werfen wir zunächst einen Blick auf den S&P500 Index. Im Wochenchart sind die letzten Rally-Bewegungen, die nahezu ohne Korrekturen abgelaufen sind, gekennzeichnet.

Es fällt auf, dass nach spätestens einer Impuls-Bewegung von ca. + 15 % eine etwas größere schwarze Wochenkerze folgte.

Aktuell hat der Markt von seinem letzten Tief, dass bei 1.875 Punkten erreicht wurde, 244 Punkte bzw. 13 % zugelegt. Das würde bedeuten, wenn sich die Vergangenheit wiederholt, dass wir in den letzten Tagen das Top der laufenden Rally-Bewegung gesehen haben.

Es ist aber natürlich nicht auszuschließen, dass heute nach den Zahlen eine weitere Zuspitzung auf der Oberseite dazukommt.


Dow Jones Index – Tageschart

US-Indizes-Chartcheck-vor-den-NFP-Zahlen-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-2

Blicken wir nun auf den Dow Jones Tageschart. Schon Anfang dieser Woche wurde eine Analyse im Internet veröffentlicht, welche das rote Widerstandsband zwischen 17.863 und 17.980 Punkten thematisiert hatte. Als „Spezial-antizyklische-Short-Marke“ wurde die Zahl 17.929 genannt. Wie nun in dem Chartbild zu erkennen ist, hat der Index direkt am oberen Widerstandslevel bei 17.978 Punkten gedreht. Damit hat sich vorerst dieses Widerstandsband bezahlt gemacht. Allerdings muss man jetzt ganz klar konstatieren: Sollte dieser Widerstandsbereich per Tagesschluss aus dem Markt genommen werden, ist ein weiterer mächtiger Short-Squeeze zu erwarten.

D.h. über 18.000 Punkte hätten Short-Positionen auf Tagesbasis absolut keine Berichtigung mehr.

Unterhalb von 17.980 Punkten wäre weiterhin das eingezeichnete präferierte Szenario zu verfolgen. Dabei könnte bis Mitte/Ende November die 17.300-Punkte-Marke erreicht werden.

Auf dem kostenlosen JFD-Desktop werden diese Szenarien in den nächsten Wochen weiterbegleitet. Schauen Sie einfach mal unverbindlich vorbei.


Nasdaq100 – Tageschart

US-Indizes-Chartcheck-vor-den-NFP-Zahlen-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

Im Gegensatz zum Dow Jones Index bzw. S&P500 Index konnte der Nasdaq100 Index schon ein neues Jahreshoch bei 4.737 Punkten ausbilden. Die „Spezial-Marke“ bei 4.681 Punkten hielt die Bullen hier also nur drei Tage in Schach. Über die 4.700-Punkte-Marke sollte man Short-Positionen vermeiden, die nicht sehr eng abgesichert sind. Erst ein Tagesschluss unter 4.650 Punkten könnte hier für größeren Abgabedruck sorgen. Das größere Korrekturziel wäre bei der Gap-Unterkante bei ca. 4.500 Punkten angesiedelt.

Nasdaq100 – Stundenchart

US-Indizes-Chartcheck-vor-den-NFP-Zahlen-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-4

Im Nasdaq100-Stundenchart könnte die besondere Gerade bei 4.681 Punkten wieder eine wichtige Rolle einnehmen. Neben der horizontalen Unterstützung verlaufen auf diesem Level auch der EMA38 und die Unterkante des kurzfristigen Trendkanals, der sich seit dem Gap bei 4.600 Punkten etablierte. Ein Stunden-Close unter 4.681 Punkten wäre folglich als Bruch des Aufwärtstrends zu interpretieren und dementsprechend würde ein handfestes Verkaufssignal entstehen. Zu beachten wäre dieses Level nur nach der regulären Handelseröffnung um 15:30 Uhr. Doch durch die US-Arbeitsmarktzahlen um 14:30 Uhr könnte der Index mit einem großen Down-Gap aufwarten, dann sollte man zunächst einen Rücklauf bzw. die laufende Stundenkerze abwarten. Die Korrekturziele wären bei diesem Setup bei ca. 4.611 Punkten bzw. anschließend bei 4.565 Punkten zu suchen.

Handeln auch Sie internationale Cash Indizes mit direktem Marktzugang (DMA) beim kundenfreundlichen „Just Fair and Direct“ Broker – JFD Brokers – zur Website.

Bernd Senkowski

Research-Team JFD Brokers Germany

JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

www.jfdbrokers.com

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

US-Indizes-Chartcheck-vor-den-NFP-Zahlen-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-5

ÜBER JFD BROKERS:

WER WIR SIND:
JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

WAS WIR MACHEN:
Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 800 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100% DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

RISK-DISCLAIMER:
JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/legal-info/legal-information.html