• Nasdaq Composite - Kürzel: NDC - ISIN: XC0009694271
    Kursstand: 13.770,57 Pkt (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Apple Inc. - Kürzel: APC - ISIN: US0378331005
    Kursstand: 170,330 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Nasdaq Composite - WKN: 969427 - ISIN: XC0009694271 - Kurs: 13.770,57 Pkt (Nasdaq)
  • Apple Inc. - WKN: 865985 - ISIN: US0378331005 - Kurs: 170,330 $ (Nasdaq)
  • VISA Inc. - WKN: A0NC7B - ISIN: US92826C8394 - Kurs: 228,000 $ (NYSE)
  • Robinhood Markets - ISIN: US7707001027 - Kurs: 12,730 $ (Nasdaq)

Der S&P 500 verzeichnete mit einem Plus von 2,43 Prozent den besten Tag seit dem Sommer 2020. Der Nasdaq-Composite legte mit einem Plus von 3,13 Prozent so stark zu wie seit März 2021 nicht mehr.

Im Wochenverlauf hatte vor allem die Ankündigung der US-Notenbank, die Zinsen wahrscheinlich im März anzuheben, den Zinsanstieg und den Sell-off bei Technologie- und Growth-Aktien beschleunigt. Am Freitag folgte nun allerdings eine eindrucksvolle Gegenbewegung am Aktienmarkt.

Ein Hauptgrund für die deutlichen Kursgewinne am Freitag waren vor allem die Apple-Aktien, die um 6,98 Prozent zulegten. Apple ist in den US-Indizes wegen seiner hohen Marktkapitalisierung jeweils mit einer hohen Gewichtung enthalten. Der iPhone-Hersteller hatte am Donnerstagabend nachbörslich Rekordzahlen zum zurückliegenden Quartal veröffentlicht. Unter anderem wegen gut gehender Verkäufe beim iPhone 13 konnte Apple den Gesamtumsatz um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 123,9 Milliarden Dollar steigern, während der verwässerte Gewinn je Aktie von 1,68 Dollar auf 2,10 Dollar zulegte.

Die Aktien des Kreditkartenanbieters Visa legten am Freitag sogar um 10,6 Prozent zu. Visa hatte ebenfalls am Donnerstagabend seine Zahlen vorgelegt und über einen Umsatz- und Gewinnsprung berichtet. Zudem rechnet Visa mit wieder anziehenden Ausgaben der Verbraucher. Auch die Aktien des Visa-Konkurrenten Mastercard legten mit einem Plus von 9,1 Prozent eindrucksvoll zu.

Die Aktien des Smartphonebrokers Robinhood Markets, die zunächst infolge schwacher Quartalszahlen noch auf ein Allzeittief gefallen waren, legten schließlich um 9,65 Prozent zu. Kursverluste nach Quartalszahlen gab es hingegen u.a. bei Caterpillar und Western Digital.

In der kommenden Woche geht die Berichtssaison weiter. Zahlen werden in der kommenden Woche unter anderem von Alphabet, Amazon, Meta und PayPal erwartet. Zudem werden am kommenden Freitag die US-Arbeitsmarktdaten für Januar veröffentlicht.


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!

Nutzerumfrage 2022: Helfen Sie uns, uns zu verbessern Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen.

Mit Ihrer Hilfe möchten wir Guidants noch besser machen. Daher laden wir Sie herzlichst zu unserer Nutzerumfrage ein. Mit Ihrer Teilnahme können Sie dafür sorgen, dass wir noch nutzerfreundlicher, intuitiver und praktischer werden. Ihre Angaben bleiben natürlich anonym. Wir danken Ihnen im Voraus fürs Mitmachen. Als weiteres Goodie verlosen wir unter allen Teilnehmenden insgesamt 25 x ein 3-Monatsabo für einen Premium-Service Ihrer Wahl. Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Hier geht's zur Umfrage