• USD/CNY - ISIN: XC000A0AENR9
    Börse: FOREX / Kursstand: 6,93520 €

Peking (Godmode-Trader.de) - Der chinesische Yuan hat zum US-Dollar am Donnerstag weiter an Wert verloren und zeitweise den tiefsten Stand seit Anfang 2017 erreicht. Als Grund für die Abwertung der China-Währung wird ein Ergebnis des US-Finanzministers Steven Mnuchin genannt. Demnach wird China nicht mehr beschuldigt, seine Währung künstlich abzuwerten.

Bereits in der Vorwoche hatte Bloomberg gemeldet, dass eine Untersuchung der Kursentwicklung des Yuan durch das US-Finanzministerium keine Hinweise auf eine Währungsmanipulation durch China erbracht habe - trotz des Drucks von US-Präsident Donald Trump. Die zweitgrößte Volkswirtschaft wurde aber zumindest auf eine Beobachtungsliste gestellt. Die Yuan-Schwäche gegenüber dem US-Dollar und Chinas mangelnde Transparenz werde mit Sorge verfolgt, hieß es.

Freilich sinkt nun der Druck auf die chinesische Führung, den Yuan zu stützen. Peking hat sich denn auch erfreut gezeigt über den Bericht aus dem US-Finanzministerium. Der Beschluss des US-Finanzministeriums folge "gesundem Menschenverstand und internationalem Konsens", sagte der Sprecher des Außenministeriums, Lu Kang, am Donnerstag in Peking. China habe nicht die Absicht, den Wechselkurs als Werkzeug im Handelskrieg mit den USA einzusetzen. Auch hoffe Peking, dass die USA das Thema "nicht politisieren".

Trump hatte China beschuldigt, den Yuan künstlich zu schwächen, um seine Exporte in die USA zu verbilligen. Die chinesische Währung hat in den vergangenen sechs Monaten fast zehn Prozent gegenüber dem US-Dollar verloren.