• USD/TRY - Kürzel: USD/TRY - ISIN: XC000A0C31T3
    Börse: FOREX / Kursstand: 5,62860 TL

Wien (GodmodeTrader.de) - In den vergangenen 14 Tagen verzeichnete die türkische Lira eine gute Entwicklung. Hauptgrund hierfür ist die Tatsache, dass einige der Unsicherheiten rund um die Lira verschwinden. Beispielsweise hat die Leitzinsanhebung deutlich gemacht, dass die türkische Zentralbank nach wie vor ein unabhängiges Institut ist, wie Raiffeisen-Finanzanalyst Sebastian Petric im aktuellen „Fokus FX“ schreibt.

WERBUNG

Tatsächlich seien gute Institute der kennzeichnende Unterschied zwischen einem erfolgreichen Schwellenland und einem von einem Rückgang der Vermögenspreise gekennzeichneten. Präsident Erdogans regelmäßige Verbalinterventionen in die Zentralpolitik seien ein schlechtes Zeichen gewesen. Allerdings habe die jüngste Anhebung der türkischen Zentralbank zu einer teilweisen Rückgewinnung ihrer Glaubwürdigkeit verholfen. Ob sich die Aufwertung der türkischen Lira fortsetze, sei abhängig von dem Streit mit den USA, heißt es weiter.

„Wir rechnen mit einem Handel des USD/TRY-Wechselkurses in der Nähe von 6,10 zum Jahresende und einer darauf folgenden Abwertung. Anfang nächsten Jahres sollte die türkische Lira schwächer bei 6,60 handeln und sich in den folgenden Monaten abschwächen. Hauptgrund hierfür ist unsere Erwartung, dass im kommenden Jahr weitere Risiken eintreten werden“, so Petric.