• USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 99,5350 ¥

Beim Wechselkurspaar USD/JPY zeigt sich aktuell eine spannende Ausgangslage: Nachdem die Amplituden der jeweiligen Kurstendenzen in den vergangenen Monaten immer kleiner wurden, hat der Greenback jüngst das entstandene symmetrische Dreieck nach oben aufgelöst, wie HSBC-Analyst Thomas Amend in „Der Markt heute“ schreibt. Der Sprung über den Abwärtstrend seit dem Jahreshoch vom Mai (aktuell bei 98,91 JPY) eröffne der US-Valuta nicht nur die Perspektiven auf wieder dreistellige Notierungen; auch ein Wiedersehen mit dem angeführten Jahreshoch bei 103,75 JPY erscheine wieder eine realistische Option. Zuvor stellten die Verlaufshochs vom September (100,63 JPY) und Juli (101,55 JPY) wohl nur untergeordnete Widerstände auf dem Weg gen Norden dar, heißt es weiter. „Die technischen Indikatoren (Oszillatoren, Trendfolger) überzeugen unisono durch klare Einstiegssignale, ohne eine überkaufte Marktsituation anzuzeigen. Damit steigen die Chancen auf weitere Kursgewinne des US-Dollar. Auf der Unterseite fungiert der Aufwärtstrend seit Februar (aktuell bei 97,96 JPY) zusammen mit der 200-Tages-Linie (aktuell bei 97,82 JPY) als massiver Haltebereich, der sich in den vergangenen Wochen als unüberwindbar für die USD-Bären erwiesen hat. Diesen gilt es auch weiterhin zu verteidigen, um ein deutliches Abrutschen zu verhindern. Kurzfristig überwiegen derzeit aber aus Sicht der US-Währung die positiven Aspekte“, so Amend.