• USD/THB - ISIN: XC000A0C37E2
    Börse: FOREX / Kursstand: 35,2900 €

Nach der Volksrepublik China hat nun auch Thailand angekündigt, einen größeren Einfluss der Markt-kräfte auf den Wechselkurs des heimischen Baht zuzulassen. Das erklärte Notenbankchef Prasarn Trairatvorakul am Wochenende, wie die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in „Der Markt heute“ schreiben.

Allerdings habe der Zentralbankchef in seiner Stellungnahme eine bewusste Abwertung des Baht in Reaktion auf die Schwäche des chinesischen Yuan in der vergangenen Woche ausgeschlossen. Mit dieser Entwicklung habe die Währung der Volksrepublik China lediglich das nachvollzogen, was viele Devisenkurse in den aufstrebenden Ländern bereits zuvor durchlaufen hätten, heißt es weiter.

„Am Finanzmarkt in Bangkok notierte der Baht heute Morgen im Vorfeld der mehrheitlich schlechter erwarteten BIP-Zahlen für das Frühjahrsquartal mit Kursen von über 35,30 THB jedoch insgesamt schwächer. Das BIP fiel im zweiten Quartal in der Jahresrate auf 2,8 Prozent (erstes Quartal: 3,0 Prozent)“, so die HSBC-Analysten.