Es ist eine Tragikomödie - ein Land, in dem es an allem, sogar Toilettenpapier fehlt, fliegt per Boeing 747, teilweise mehrmals am Tag, und unter unter dem Schutz von Snipern, Banknoten ein.

Die Venezolaner rennen derweil mit Schubkarren durch die Gegend, um ihre Geldhaufen von A nach B zu transportieren, weil die Regierung sich weigert größere Scheine zu drucken, da man damit das Inflationsproblem ja offiziell zugeben müsste.

Lesen Sie dazu auch diesen Bloomberg-Artikel