• Volkswagen AG Vz. - Kürzel: VOW3 - ISIN: DE0007664039
    Börse: XETRA / Kursstand: 165,080 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Der Volkswagen-Konzern veröffentlichte heute überraschend vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020. Demzufolge erzielte das Unternehmen ein operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen (Diesel-Skandal) von ca. 10 Mrd. Euro sowie einen ausgewiesenen Netto-Cashflow im Automobilgeschäft von rund 6 Mrd. Euro. Die endgültigen finanziellen Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 sowie der Ausblick sollen Ende Februar veröffentlicht werden.



Analyst Frank Schwope von der NordLB hob sein Kursziel für Volkswagen von 150 auf 155 Euro an, blieb aber bei seiner Bewertung "Halten". Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen sei mit rund zehn Milliarden Euro überraschend stark ausgefallen, schrieb Schwope. Er verwies zudem darauf, dass der Konzern im vierten Quartal auch überraschend starke Auslieferungszahlen ausgewiesen habe, obwohl wegen der Pandemie in vielen Ländern Lockdowns verhängt worden seien.

Gestützt worden seien die Verkaufszahlen 2020 einmal mehr durch China, den seit Jahren wichtigsten Automarkt der Welt, wo der Konzern seit den coronabedingt katastrophalen Absatzeinbrüchen im Februar und März 2020 seit April durchgehend ordentliche Verkaufsmonate verzeichnet habe. Schwope geht davon aus, dass infolge der gegenwärtigen Lockdowns in zahlreichen Ländern das erste Quartal noch einmal starke Herausforderungen mit sich bringen wird.

Analyst Patrick Hummel von der UBS sprach vom besten Quartal in der Geschichte des Konzerns. Die Erwartungen an 2021 dürften nun steigen. Bernstein Research erhöhte sein Kursziel für die Vorzüge von 180 auf 190 Euro. Volkswagen habe im Schlussquartal unglaublich stark abgeschnitten.

VOLKSWAGEN-Bestes-Quartal-in-der-Geschichte-des-Konzerns-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Volkswagen AG Vz.