• Volkswagen AG Vz. - Kürzel: VOW3 - ISIN: DE0007664039
    Börse: XETRA / Kursstand: 106,450 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Das Analysehaus Independent Research votiert für die VW-Vorzugsaktie bei einem unveränderten Kursziel von 90,00 Euro (Discounted-Cashflow-Modell) weiterhin mit „Verkaufen“.

VW hat am vergangenen Freitag bekannt gegeben, die Sachinvestitionen im kommenden Jahr auf 12 (bisher: rund 13; 2014: 12,01) Milliarden Euro senken zu wollen. Die reduzierte Investitionsplanung komme nicht überraschend, VW habe diesen Schritt bereits angekündigt, schreiben die Analysten in einer Studie von Montag. Allerdings hätte man mit größeren Einschnitten gerechnet. Positiv sei zudem, dass bei den Zukunftstechnologien Elektromobilität und Digitalisierung nicht gespart werde.

Die Einsparung von rund 1 Milliarden Euro gegenüber der ursprünglichen Planung dürfte laut Independent-Analyst Zafer Rüzgar kaum ausreichen, die finanziellen Belastungen infolge des Dieselskandals zu mildern. Er erachte die Ankündigung daher als ersten von weiteren Schritten zur Reduzierung der Ausgaben.

Die VW-Vorzugsaktie habe positiv auf die Ankündigung reagiert und dabei ihren jüngsten Aufwärtstrend beschleunigt. Angesichts der anhaltenden negativen Nachrichtenlage - u. a. möglicherweise Rückkauf vor allem älterer Modelle von den in den USA betroffenen Fahrzeugen; Umweltbehörde der USA geht dem Verdacht nach, dass auch bei Drei- Liter-Motoren unzulässige Software eingesetzt wurde - dürfte die positive Kursentwicklung aus seiner Sicht nur temporär sein, so Rüzgar.