• Volkswagen AG Vz. - Kürzel: VOW3 - ISIN: DE0007664039
    Börse: XETRA / Kursstand: 140,200 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Volkswagen konnte mit seiner Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal die Markterwartungen auf Konzernebene weitestgehend erfüllen. So ging der Umsatz bedingt durch die Corona-Maßnahmen um 37 Prozent auf 41,1 Mrd. Euro zurück. Das EBIT vor Sondereinflüssen lag mit minus 1,71 Mrd. Euro über der Markterwartung von minus 1,81 Mrd. Euro. Auf Markeneben konnte Porsche leicht positiv überraschen während die Marken Audi und VW die Erwartungen verfehlten.

Deutlich besser als erwartet fiel erneut der Bereich „Sonstiges“ aus. Im zweiten Quartal profitierte der Konzern von positiven Bewertungseffekt aus der Einbringung von Autonomous Intelligent Driving (AID) in das mit Ford gegründete Joint Venture Argo AI (800 Mio. Euro auf Konzerneben, davon rund 500 Mio. Euro bei der Marke Audi) sowie von Derivaten. Die Erholung auf dem chinesischen Markt schlägt sich hauptsächlich im Finanzergebnis nieder. Für Dieselgate hat VW nach der Entscheidung des BGH vom Mai 2020 weitere Rückstellungen von 687 Mio. Euro verbucht.

Aktuell rechnet das Management mit einem deutlichen Rückgang bei Absatz und Umsatz sowie einem gravierend rückläufigen aber positiven operativen Ergebnis, ohne dies näher zu quantifizieren. Trotz negativer operativer Ergebnisse im ersten Halbjahr bei den Marken VW (-1,5 Mrd. Euro) und Audi (-643 Mio. Euro) werden für das Gesamtjahr auch hier positive Ergebnisse angestrebt.


Die diesjährige Hauptversammlung soll nun am 30. September 20 in virtueller Form stattfinden. Der Dividendenvorschlag wurde von 6,56 Euro je Vorzugsaktie auf 4,86 Euro je Vorzugsaktie reduziert.

Analyst Michael Punzet von der DZ Bank geht weiterhin davon aus, dass die Markterholung nach der Lockerung der Corona- Maßnahmen regional sehr unterschiedlich und zum Teil recht schleppend erfolgen wird. Er erwarte daher Ergebnisbelastungen auch im Jahr 2021. Auf Basis seiner aktuellen Annahmen impliziert das ROE/COE-Modell, inklusive eines von 10 auf 5 Prozent reduziertem Covid-19-Abschlags, nun einen fairen Wert von 110 (99) Euro. Das Anlageurteil lautet „Verkaufen.

VOLKSWAGEN-Schleppende-Erholung-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Volkswagen AG Vz.