• Volkswagen AG - Kürzel: VOW - ISIN: DE0007664005
    Börse: XETRA / Kursstand: 108,84 €

Düsseldorf (GodmodeTrader.de) - Die Analysten der WGZ Bank stufen die VW-Vorzugsaktie weiterhin mit „Halten“ ein. Das Kursziel liegt unverändert bei 115,00 Euro.

VW hat bei der Besetzung der Position des Vorstandsvorsitzenden traditionell eine interne Lösung gewählt und Matthias Müller (62 Jahre, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG) zum neuen Konzernchef ernannt. Müller kennt den VW-Konzern sehr gut und konnte bereits Erfolge nachweisen, wie die WGZ Bank im aktuellen „Ticker Aktien“ schreibt.

Zugleich habe der Aufsichtsrat beschlossen, den Marken und Regionalorganisationen mehr Eigenverantwortung zu geben. Die künftige Führungsstruktur soll sich vor allem nach dem technischen Baukastensystemrichten und verkleinert werden (u.a. Ressort Produktion entfällt, Verantwortung wird in die Marken und Regionen verlagert), heißt es weiter.

„Der Umbau der komplexen VW-Strukturen war bereits erwartet worden und wird nach unserer Auffassung für flexiblere und kürzere Entscheidungsprozesse sorgen. Allerdings ist dieser Schritt auf Grund des Abgasmanipulationsskandals in den Hintergrundgerückt. Die Nachrichtenlage um dessen Aufklärung sowie die finanziellen Auswirkungen sollten auch in den nächsten Wochenkursbestimmend für die VW-Vorzugsaktie (eine Woche: minus 34 Prozent) bleiben und dessen Volatilität hoch halten“, so die WGZ-Bank-Analysten.