Das gilt vor allem für die USA. Die Notenbank will Vollbeschäftigung. Das steht schon länger in ihrem Mandat, doch noch nie hat sie dieses Mandat so ernst genommen wie jetzt. Wie kann es also sein, dass trotz wenig Dynamik auf dem Arbeitsmarkt QE noch in diesem Jahr zurückgefahren wird? Die Antwort ist ganz einfach: Der Arbeitsmarkt hat kein Problem. Der Arbeitsmarktbericht des vergangenen Monats hat genau daran viele zweifeln lassen, weil lediglich 235.000 Stellen geschaffen wurden. Die Gründe dafür sind jedoch wichtiger als die Zahl insgesamt. Noch fehlen der US-Wirtschaft 5 Mio. Jobs, um das Vorkrisenniveau wieder zu erreichen. Werden nun lediglich 200.000 Jobs pro Monat geschaffen, ist das noch ein langer Weg. Die Frage ist aber nicht, ob das Vorkrisenniveau wieder erreicht ist, sondern wie viele Menschen überhaupt beschäftigt sein können. Das ist ausschlaggebend dafür, ob die Beschäftigung weiter steigen kann oder nicht.

Artikel wird geladen