ANZEIGE

    Wer sein Geld vermehren will, sollte lieber auf Aktien setzen als auf Gold. Ist das nur ein Vorurteil? Vermutlich nicht, denn bei sehr langfristiger Betrachtung schneiden Aktien tatsächlich besser ab als jede andere Anlageklasse. Das zeigt die folgende Tabelle, die langfristig erzielte Renditen unterschiedlicher Anlageklassen vergleicht. Es handelt sich hierbei um annualisierte und inflationsbereinigte Renditen, die auf Rückrechnungen der Professoren Elroy Dimson, Paul Marsh and Mike Staunton für den Zeitraum von 1900 bis 2017 (für Gold nur von 1900 bis 2011) basieren:

    Anlageklasse Jährliche inflationsbereinigte Rendite seit dem Jahr 1900
    US-Aktien 6,5 %
    Europäische Aktien 4,3 %
    Weltweite Aktien 5,2 %
    Mittel- bis langfristige US-Staatsanleihen 2,0 %
    Gold 1,0 %

    Quellen: Credit Suisse Global Investment Returns Yearbook 2018 bzw. Elroy Dimson, Paul Marsh and Mike Staunton (2002)

    Es stimmt also: Wer sein Geld langfristig vermehren will, der sollte eher in Aktien als in Gold investieren, denn langfristig schneiden Aktien besser ab als alle anderen Anlageklassen. Zumindest historisch war es so, und es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass sich die Zukunft in dieser Hinsicht von der Vergangenheit unterscheiden wird. Gold eigenet sich höchstens als Diversifikationsinstrument, da seine Wertentwicklung kaum mit der von Aktien oder Anleihen korreliert ist.

    Doch selbst wenn Aktien auf lange Sicht andere Anlageklassen outperformen, hat das für die Anleger am deutschen Aktienmarkt zumindest seit dem Jahr 2002 nicht gestimmt. Das zeigt der folgende Chart, der die Performance von Gold in Euro mit der Entwicklung des DAX vergleicht. Der DAX hat dabei den Vorteil, dass er als Performanceindex auch die von den DAX-Unternehmen ausgeschütteten Dividenden berücksichtigt.

    Was-für-eine-Überraschung-GOLD-schlägt-den-DAX-um-Längen-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
    Goldpreis in Euro und DAX im langfristigen Vergleich

    Wer Anfang 2002 einen Betrag von 1.000 Euro in Gold investiert hätte, würde nun über einen Betrag von rund 3.600 Euro verfügen. Wer hingegen in den DAX investiert hätte, käme nur auf rund 2.070 Euro.

    Auch in den vergangenen fünf Jahren hatte der Gold-Anleger die Nase vorn gegenüber dem Aktienkäufer, wie der folgende Chart zeigt.

    Was-für-eine-Überraschung-GOLD-schlägt-den-DAX-um-Längen-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
    Goldpreis in Euro und DAX im 5-Jahres-Vergleich

    Doch nicht nur das Edelmetall Gold schnitt besser ab als deutsche Standardaktien. Auch mit Silber hätten Anleger in den vergangenen Jahren mehr verdient als mit dem DAX, wie der folgende Chart zeigt.

    Was-für-eine-Überraschung-GOLD-schlägt-den-DAX-um-Längen-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
    Silberpreis in Euro und DAX im langfristigen Vergleich

    Fazit: Langfristig haben Aktien tatsächlich eine höhere Renditeerwartung als Edelmetalle wie Gold oder Silber, die auf lange Sicht nur einen Inflationsausgleich liefern. In den vergangenen Jahren galt dies aber für deutsche Anleger nicht. Ganz im Gegenteil: Mit Edelmetallen gab es für Anleger deutlich mehr zu holen als mit Aktien.


    Sie interessieren sich für spannende Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!