Paris (GodmodeTrader.de) - Wir gehen davon aus, dass die Fed den Leitzins um 25 Basispunkte anhebt (wie von den Märkten erwartet). Wir erwarten außerdem, dass der median „Dot“ weitestgehend unverändert bleibt; mit zwei Erhöhungen dieses Jahr (inklusive dieser), drei 2019 und einer 2020, wie François Rimeu, Head of Multi Asset & Senior Strategist, La Française AM, in einem aktuellen Marktkommentar zum heute Abend bevorstehenden US-Zinsentscheid schreibt.

„Wir werden auch die neue Prognose für 2021 bekommen, die vergleichbar mit der Prognose für 2020 sein sollte. Der langfristige ‚Dot‘ wird sich ändern, da Richard Clarida als neuer Stimmberechtigter, seine Meinung zum ersten Mal äußern wird. Wir glauben, dass der langfristige ‚Dot‘ nach unten korrigiert wird, jedoch ohne signifikante Auswirkungen auf die Märkte. Wir denken, dass die bemerkenswerteste Änderung der Erklärung im Verweis auf die akkommodierende Geldpolitik sein wird“, so Rimeu.

Zu diesem speziellen Thema könnte Jerome Powell die Situation als „ein wenig“ akkommodierend oder so ähnlich beschreiben, mit dem Ziel diesen Verweis später in diesem Jahr abzuschwächen. Die Konjunkturprognosen würden aktualisiert, aber nochmals, ohne signifikante Änderungen, da Wachstum und Inflation einem ähnlichen Trend wie im August folgten. Insgesamt werde eine neutrale FOMC-Sitzung erwartet, heißt es abschließend.