• Weizen - ISIN: US12492G1040
    Börse: ARIVA Indikation / Kursstand: 515,50 US¢/Scheffel

Frankfurt (GodmodeTrader.de) – Der US-Weizenpreis ist am Donnerstag auf ein Siebenwochenhoch bei 523,75 US-Cents je Scheffel geklettert.

Das anhaltend trockene Wetter in Russland führt zu einer geringeren Winterweizenaussaat. Zudem können sich die bereits ausgesäten Pflanzen wegen der Trockenheit im Boden nicht weiter entwickeln. Ernteeinbußen durch Frostschäden sind daher nicht auszuschließen, wie die Analysten der Commerzbank im aktuellen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

Dies betreffe aber erst die Ernte im nächsten Jahr. Die diesjährige Weizenernte sei in trockenen Tüchern und sei sowohl in Russland als auch global betrachtet sehr gut gewesen, heißt es weiter. „Von einer drohenden Angebotsverknappung auf dem globalen Weizenmarkt kann angesichts rekordhoher Lagerbestände keine Rede sein. Wir erachten den Preisanstieg daher als übertrieben“, so die Commerzbank-Analysten.