• EURO STOXX 50 - Kürzel: SX5E - ISIN: EU0009658145
    Börse: STOXX / Kursstand: 3.445,50 Punkte

Den Haag (GodmodeTrader.de) - Die meisten institutionellen Investoren sind davon überzeugt, dass Fondsmanager bei steigenden Zinsen uneinheitliche Ergebnisse erzielen werden. Das ergab eine aktuelle Untersuchung von NN Investment Partners (NNIP). Nach der Umfrage, die NNIP unter Spezialisten aus dem institutionellen Anlagegeschäft durchführte, haben nur drei Prozent der Befragten völliges Vertrauen in die Fähigkeit von Fondsmanagern, die kommenden Marktbedingungen zu meistern. Sechs Prozent gaben an, überhaupt kein Vertrauen zu haben. Knapp über die Hälfte der Befragten (54 Prozent) erwarten, dass manche Manager auf Schwierigkeiten stoßen, andere das neue Umfeld aber gut bewältigen werden, wie NNIP in einer Pressemeldung mitteilt.

Von denjenigen, die nur wenig oder gar kein Vertrauen in die Fähigkeit von Fondsmanagern hätten, die kommenden Marktbedingungen zu meistern, hätten 50 Prozent als Grund angegeben, dass nur wenige Manager über die entsprechende Erfahrung im Umgang mit dem Ende des Kreditzyklus verfügten. Nach Meinung von 17 Prozent fehle es den Managern an Erfahrung im Umgang mit steigenden Zinsen, heißt es weiter.

„Das aktuelle Umfeld unterscheidet sich grundsätzlich vom letzten Zinsstraffungszyklus in den USA. Das liegt vor allem daran, dass die Zinsen dieses Mal über sehr lange Zeit sehr niedrig waren, sowie am Umfang der quantitativen Lockerung. Falls die Fed die Zinsen schließlich anhebt, könnte sich dieser Straffungszyklus deutlich von früheren Zyklen unterscheiden. Dies ist ein Phänomen, das bisher nur wenige Fondsmanager erlebt haben dürften. Hier wird die Herausforderung darin bestehen, die Situation korrekt einzuschätzen und sich entsprechend anzupassen. Ein Niedrigzinsumfeld erfordert eine aktivere Herangehensweise beim Investieren. Entsprechend beraten wir unsere Kunden, nicht nur im Fixed-Income-Bereich, sondern auch bei Multi-Assets“, kommentiert Sylvain de Ruijter, Head of Global Fixed Income bei NNIP.