• Brent Crude Öl - Kürzel: BCOEL - ISIN: XC0009677409
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 51,250 $/Barrel
  • WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 49,315 $/Barrel

Frankfurt/ Wien (Godmode-Trader.de) - Die Ölpreise halten am Freitag nach der Tagesrally von Donnerstag das hohe Niveau. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Mittag 50,46 US-Dollar. Das war ein Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass WTI fiel um neun Cent auf 49,63 US-Dollar.

Die Ölpreise erhielten gestern Unterstützung von der Reuters-Meldung, demzufolge sich Saudi-Arabien und die mit ihm kooperierenden Golfanrainerstaaten bereit gezeigt hätten, die jeweilige heimische Produktion um 4 Prozent zu drosseln. Laut Analysten der Commerzbank käme man dadurch mit Bezug auf die Daten der Länder Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait und Katar von September auf eine tägliche Reduzierung von knapp 700.000 Barrel Öl. Das derzeitige Überangebot wäre damit weitgehend vom Markt genommen, konstatiert Analyst Eugen Weinberg. Allerdings könnte seiner Einschätzung nach dieser Vorschlag noch am Irak scheitern, der für sich eine Ausnahme von Produktionskürzungen fordert und zudem eine um 300.000 Barrel pro Tag höhere Ölproduktion als Ausgangsbasis für Gespräche beansprucht als im OPEC-Monatsbericht offiziell ausgewiesen wird. Von daher seien Zweifel angebracht.

Trotz der Gewinne am Donnerstag sind die Brent- und WTI-Preise netto seit Beginn der Woche gesunken. Der Ölmarkt steht damit vor dem ersten Wochenverlust seit September.