Jedes Jahr findet die für Finanzbranche wichtige "Investment- und Tradingumfrage" durch die Firma "Investment Trends" statt.
Wir würden uns freuen, wenn auch Sie dieses Jahr wieder teilnehmen. Abgesehen von Ruhm und Ehre winken auch Preise und Gratis-Abos :)

Hier ist der Teilnahmelink

Die Ergebnisse des letzten Jahres wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Mit Spannung darf man beobachten, wie sich insbesondere die Haltung zu Forex/CFD-Brokern durch das Debakel im Zuge der Aufgabe der Franken-Bindung an den Euro verändert hat.

Daten aus 2014:

  • GodmodeTrader-Nutzer traden im Schnitt 9-mal pro Monat mit einem durchschnittlichen Transaktionsvolumen von 6.700 Euro. Dabei traden knapp 10 % von ihnen sogar mehr als 30-mal pro Monat.
  • Bei den CFD- und Forex-Tradern unter den GodmodeTrader-Nutzern liegt die durchschnittliche Positionsgröße (inkl. Hebel) bei 44.000 Euro.
  • 28% der GodmodeTrader-Nutzer können sich vorstellen, in den nächsten 12 Monaten einen neuen Account bei einem Online-Broker zu eröffnen.
  • Neben geringen Gebühren wünschen sich viele Nutzer bessere Charting- und Research-Tools.
  • Rund 10 % haben derzeit noch gar keinen Account bei einem Broker.
  • 40 % derer, die sich vorstellen können in den nächsten 12 Monaten einen neuen Account bei einem Online-Broker zu eröffnen, sind noch unentschlossen, zu welchem Broker sie gehen.
  • 38% der GodmodeTrader-Nutzer können sich vorstellen, in den nächsten 12 Monaten einen neuen Account bei einem Forex-Broker zu eröffnen.
  • Unter ihnen sind geringe Spreads der wichtigste Faktor bei der Wahl des Forex-Brokers (gut 15 %).
  • Die Mehrzahl der Trader in Deutschland , die häufig traden (mindestens 4 mal pro Monat) und dazu die Technische Analyse nutzen, verwendet das Charting Tool ihres Online Brokers. Auf Platz 2, wie schon im letzten Jahr, ist GodmodeTrader. Auf Platz 4 bereits Guidants.