Im Dow Jones Wilshire 5000 Composite Index sind sämtliche US-amerikanischen Aktiengesellschaften der New York Stock Exchange, der NYSE Amex und der NASDAQ gelistet. Obwohl die Nebenwerte, sogenannte Small Caps, 72 % der 5000 Unternehmen im Index ausmachen, beträgt deren Marktkapitalisierung lediglich 12 % am gesamten Index. Die Gewichtung der einzelnen Unternehmen im Index erfolgt nach deren Marktkapitalisierung. Der Wilshire 5000 ist somit ein sehr breit gefächerter Index, der praktisch die Wertentwicklung aller US-Aktiengesellschaften widerspiegelt.

Dow Jones Wilshire 5000 Composite Index - Kürzel: $DWCF

Kursstand: 12.895,37 Punkte

Rückblick: Den Wilshire 5000 Index wollen wir heute im langfristigen Chartbild betrachten. Nach der extremen Kursrally in den 90er Jahren ein Allzeithoch bei 14.752 Punkten im März 2000. Seit dem befindet sich der Index grob betrachtet in einer Seitwärtsbewegung, besser gesagt in einem sich weitenden Keil. Denn nach dem 2008er Crash wurde in 2009 das Tief aus 2002 knapp unterboten, ebenso erreichte die vorangegangene Rally in 2007 bei 15.867 Punkten ein neues Allzeithoch.

Seit dem 2009er Tief bei 6.704 Punkten läuft also eine neue, steile Rallybewegung. Dabei wurde jetzt im Dezember der breite Widerstandsbereich bei 12.610 - 12.740 Punkten überschritten, womit ein neues Kaufsignal aktiv wäre. Das mittelfristige Chartbild ist weiterhin sehr bullisch zu werten.

Charttechnischer Ausblick: Die Rally seit 2009 sollte in den kommenden Monaten noch weiter fortgesetzt werden, idealerweise steigt der Wilshire 5000 Index innerhalb des sich weitenden Keils seit 2000 jetzt bis ans Allzeithoch bei 15.867 bzw. die knapp oberhalb davon gelegene Keiloberkante bei ca. 17.000 Punkten an. Dort liegt das Ziel der laufenden Aufwärtsbewegung. Von dort aus könnte dann wieder eine mehrmonatige Abwärtskorrektur starten. Später wären dann auch ein Ausbruch aus der zehnjährigen Seitwärtskonsolidierung und damit steigende Kurse bis ca. 25.000 - 28.000 Punkte denkbar.

Kurzfristige Kursrücksetzer bis 12.420 - 12.610 Punkten wären unbedenklich, unterhalb davon könnte es zu Korrekturen bis ca. 12.000 und ggf. 11.650 - 11.720 Punkten kommen. Dann wäre das aktuell ausgelöste Kaufsignal zunächst neutralisiert, der Fehlausbruch würde das Chartbild dann kurzfristig belasten. Erst unterhalb von 11.450 Punkten droht aber eine tiefe Korrektur bis 10.439 Punkte. Unterhalb von 10.400 Punkten entstehen größere Verkaufsignale, dann kann der Index bis zunächst 9.400 - 9.700 Punkte zurückfallen.

Kursverlauf vom 01.01.1987 bis 17.12.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Monat)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.