Vor einer Woche kosteten die Aktien von windeln.de noch weniger als ein Euro, doch dann entdeckten zockende Privatanleger die Aktie und trieben sie zeitweise fast auf 7 Euro nach oben. In diesem Artikel kommt das Unternehmen selbst zu Wort. GodmodeTrader fragte nach, ob dem Unternehmen die Hintergründe der jüngsten Kursbewegungen bekannt sind. Auf unsere Anfrage antwortete CEO Matthias Peuckert persönlich. Man erhalte derzeit sehr viele Anfragen und die PR- und Investor-Relations-Abteilung des Unternehmens sei unterbesetzt, weswegen er "diese Anfragen in Eigenregie" erledige, schrieb Matthias Peuckert.

Artikel wird geladen