Na, dann is ja gut. "Wir sind bullisch wie nie", mit diesem Spruch titelt ein deutsches Börsenmagazin.

Der DAX attackiert sein Allzeithoch und die Stimmen bullisch ausgerichteter Marktbeobachter mehren sich. Die kanadische Staranalystin Meredith Withney äußert sich dahingehen, dass sie noch nie so bullisch für US Aktien gewesen sei wie jetzt. Die Chef-Volkswirte von Goldman Sachs und Morgan Stanley erhöhen ihre volkswirtschaftlichen Prognosen und Jahresend-Kursziele für dieses Jahr, Warren Buffett trommelt weiter für Aktien und die US Schauspielerin Mila Kunis äußert sich auf CNBC mit dem Hinweis, dass sie Aktien kaufe.

Der Hedgefondsmonitor, eine Branchenpublikation von Goldman Sachs zeigt ein Long Exposure bei US Hedgefonds an, wie 2007 kurz vor Ausbruch der Finanzkrise. Ich möchte nicht den Teufel an die Wand malen, aber rein sentimenttechnisch liegen bei einigen wichtigen Parametern Extreme Readings vor, die als Kontraindikator interpretiert werden können.

Weiche Sentimentindikatoren senden tendenzielle Signale. Ich möchte nochmals wiederholen, dass jetzt nicht zwingend von einem tag auf den anderen der große Knall an den Märkten kommen muß. Das kann sich zeitlich hinziehen.