• Wirecard AG - Kürzel: WDI - ISIN: DE0007472060
    Börse: XETRA / Kursstand: 162,300 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Laut den vorläufigen Zahlen des Zahlungsdienstleisters Wirecard für das dritte Quartal stieg der Umsatz erneut stärker als erwartet um 35,3 Prozent auf 549,2 Mio. Euro. Die Wachstumsdynamik hat sich damit erneut verlangsamt (Q2 2018: +40,1 %). Das EBITDA erhöhte sich um 36,3 Prozent auf 150,1 Mio. Euro. Auch hier war die Wachstumsrate - aber etwas moderater - unter der der beiden Vorquartale.

ANZEIGE

Die Mitte August zum zweiten Mal in Folge angehobene EBITDA-Zielsetzung für 2018 von 530 bis 560 Mio. Euro wurde nun bestätigt. Die vollständigen Zahlen werden am 14. November veröffentlicht.

Bei unveränderten Prognosen und einem auf 136,00 (alt: 140,00) Euro leicht reduzierten Kursziel bestätigt das Analysehaus Independent Research das „Verkaufen“-Votum für die Wirecard-Aktie, die im Zuge des schwachen Börsenumfelds ebenfalls nennenswerte Kursverluste verzeichnen musste. Aus Sicht der Experten ist die Reaktion wenig überraschend, da die Aktie trotz langfristig sehr positiver Wachstumsperspektiven - nach wie vor zu teuer ist und aufgrund der überdurchschnittlich starken Kursentwicklung der letzten Jahre prädestiniert ist für Gewinnmitnahmen – vor allem in einem schwachen Kapitalmarktumfeld. Des Weiteren werde das Wettbewerbsumfeld herausfordernder für Wirecard.

Wirecard AG