• Wirecard AG - Kürzel: WDI - ISIN: DE0007472060
    Börse: XETRA / Kursstand: 131,750 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Seitdem Wirecard Mitte Mai erneut deutlich besser als erwartete Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt hat, ist die Aktie weiter zweistellig gestiegen. Seit Anfang Januar 2017 (+243 %) bzw. vor allem seit Anfang April diesen Jahres (+54 % bzw. in der Spitze sogar +68 %) hat sich der Aktienkurs aus Sicht von Independent Reserach-Analyst Markus Friebel jedoch zu sehr von einem vertretbaren Bewertungsniveau entfernt. Sämtliche Bewertungskennziffern für 2018 und auch für 2019 lägen deutlich über den historischen Werten, teilweise sogar fast doppelt so hoch, warnt Friebel.

Zweifelsohne könne Wirecard dank des anhaltenden Booms im E-Commerce seit einiger Zeit sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig starke Wachstumsraten vorweisen und regelmäßig die Markterwartungen übertreffen, konstatiert der Experte. Da der Onlinehandel auch zukünftig weiter stark wachsen und Wirecard zudem signifikant vom noch jungen Wachstumsmarkt mobiler Bezahlsysteme profitieren dürfte, sollte sich das Wachstum - wenn auch mit nachlassender Dynamik - fortsetzen. Ein deutliches Wachstum sei aber im aktuellen Aktienkurs mehr als eingepreist.

Aus seiner Sicht stehe die Wirecard-Aktie symptomatisch für einen seit einiger Zeit bestehenden Trend am Aktienmarkt, betont Friebel: Es fließe sehr viel Geld in nur sehr wenige Aktien von Unternehmen, die zwar eine starke Geschäftsentwicklung aufwiesen, allerdings würden sich die stark steigenden Aktienkurse immer mehr von einer fundamental gerechtfertigten Bewertung abkoppeln.